Spaziergang 3 – Südlich der Themse

Dieser Spaziergang führt uns südlich der Themse entlang und eignet sich besonders für alle, die London schon einmal oder mehrmals besucht haben.

Kulturell ist am Südufer der Themse im Prinzip ebenso viel los wie im populären West End. Dennoch wird dieser Teil bei Londonbesuchen häufig vernachlässigt.

Fakten
Dauer: ca. 2 Stunden

Startpunkt: Big Ben (U-Bahn: Westminster)

Tipp: Dieser Spaziergang lässt sich prima mit einem der anderen Spaziergängen kombinieren.

Download der Route als pdf-Datei zum ausdrucken.

Route Südthemse

Ausgangspunkt ist Big Ben. (Wer will kann die Route auch in umgekehrter Reihenfolge nutzen und muss dann an der Tower Bridge starten.)

Vom Big Ben aus geht es über die Westminster Bridge in Richtung London Eye und County Hall.

London Eye und County Hall

In der County Hall befindet sich mittlerweile das Sea Life Aquarium und der London Dungeon. Ein Besuch lohnt sich wohl nur für Fisch- bzw. Gruselfans.

Direkt gegenüber der County Hall finden wir das London Eye. Das größte Riesenrad Europas mit 135m Höhe und einem fantastischen Ausblick über die Stadt.

Tickets am besten Online  (2für1) reservieren, um euch die Wartezeit zu sparen. Allerdings seid ihr dann natürlich nicht mehr so flexibel bezüglich der Zeit und des Wetters.

Vom London Eye geht es jetzt in nördlicher Richtung zum Southbank Centre, dessen Ursprung, die Royal Festival Hall eröffnete bereits 1951.

Direkt daneben befindet sich die Hayward Gallery, wo immer wieder interessante Ausstellungen stattfinden.

Oxo Tower
Oxo Tower

Weiter geht es unter der Waterloo Bridge hindurch, vorbei am British Film Institute, dem Royal National Theatre und am London Television Center bis zum Oxo Tower.

Im Oxo Tower findet ihr im achten Stock eine Brasserie und ein Gourmet-Restaurant. Die Preise sind zwar nichts für den kleinen Geldbeutel, aber der Ausblick von der Sonnenterrasse auf London ist einzigartig.

Wieder zurück auf der Straße geht es weiter Richtung Tate Modern. Es befindet sich in einem in den 80er Jahren stillgelegten Kraftwerk und zeigt eine Sammlung moderner Kunst.

Vor dem Tate Modern führt die Millennium Bridge über die Themse. Ihr solltet die Brücke auf jeden Fall einmal überqueren um das leichte schaukeln der Brücke zu erleben. Je windiger desto mehr Spaß 😉

Jetzt machen wir uns auf den Weg zum Shakespeare’s Globe Theatre, ein detailgetreuer Nachbau des Originals von 1599.

Shakespeare’s Globe Theatre
Shakespeare’s Globe Theatre

Seit ihr an einem Freitag oder Samstag unterwegs lohnt sich auch ein Besuch des Borough Market. Hier findet ihr Feinschmeckerspezialitäten aus ganz England.
Gestärkt geht es zurück zur Themse und zum St. Mary Overie Dock mit einer Nachbildung des Schoners Golden Hint von Sir Francis Drake.

Nicht weit davon entfernt steht Londons älteste Kathedrale, die Southwark Cathedral. Werft mal einen Blick hinein.

Nun geht es vorbei an der London Bridge und wir sehen schon Londons neuen Prachtbau „The Shard“. Ein 310m hoher Gigant aus Stahl und Glas und das zweithöchste Gebäude Europas. Der Ausblick von der 244m hohen Aussichtsterrasse ist fantastisch.

Wenn ihr dem Höhenrausch entkommen seid, könnt ihr euch nun auf den Weg zur Hay’s Galleria, einem Shopping- und Restaurantkomplex machen.

Hays Galleria
Hays Galleria

Nach einem kleinen Bummel durch die Gallerie, nähern wir uns langsam der Tower Bridge.
Vorher werfen wir noch einen Blick auf die City Hall, entworfen von Stararchitekt Norman Foster.

Direkt dahinter befindet sich der Potters Fields Park, ein grünes Fleckchen, das ihr bei gutem Wetter für eine Pause nutzen könnt.

Gegenüber findet ihr auf der Themse die HMS Belfast. Ein altes Kriegsschiff.

Über die Tower Bridge geht es nun zum Ende dieses Spaziergangs noch zum Tower of London.

Tower Bridge und HMS Belfast
Tower Bridge und HMS Belfast

Eine Besichtigung der Tower Bridge und des Towers lohnt sich definitiv, sollte aber je nach Uhrzeit ggf. separat an einem anderen Tag erfolgen.

Ich hoffe ihr habt einen interessanten Überblick über die südliche Seite der Themse erhalten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

6 thoughts on “Spaziergang 3 – Südlich der Themse

  1. Wir sind wieder zurück und ich kann den Besuch von The Shard nur empfehlen. Es ist zwar sauteuer, doch wer London mag, sollte wenigstens einmal im Leben dort oben gewesen sein.
    Wir haben die Tickets vorab online gekauft, so dass wir nicht anstehen mussten. Es war allerdings an dem Tag (Dienstag) auch gar keine Warteschlange dort, also denke ich, dass man die Tickets genauso gut vor Ort kaufen kann. Unsere Tickets galten für 18.00 Uhr, so dass wir London bei Tag, zum Sonnenuntergang und auch bei Nacht erleben konnten. Man kann solange dort oben bleiben, wie man möchte. Wir hatten auch Glück mit dem Wetter, so dass wir wirklich einen schönen Sonnenuntergang sehen konnten. Wenn Du ein WordPress-Konto hast, kann ich Dir gerne einen Zugang zu meinem privatem Blog geben (der erste Beitrag wird allerdinigs erst im Laufe der Woche online gehen).
    Um wirklich gute Nachtaufnahmen machen zu können, müsste man allerdings ein Stativ haben, was man aufgrund der Sicherheitsbestimmungen aber nicht mit auf die Scherbe nehmen darf. Ich habe die Kamera dann auf unsere Taschen gelegt um so einen Stativersatz zu haben…..

    Mein Besichtigungsplan war auch ganz schnell viel zu voll……, so dass ich mal wieder einiges nicht geschafft hab. Doch das Wichtigste: Hampstead, Parliament Hill, The Queenswalk, The Shard, the Royal Parks, Nottinghill, Shopping in der Oxfordstreet, Carnabystreet und viele interessante Mews (diese alten Kopfsteinpflastergassen) haben wir in 3 Tagen geschafft.
    Den beleuchteten Leicester Square hätte ich auch noch gerne gesehen, aber irgendwann war Schluss und wir waren einfach nur noch müde.
    Ich freue mich schon auf Deinen Bericht und würde am liebsten sofort noch einmal mitfahren.

    LG Susanne

  2. Danke für diesen Bericht. Wir fahren im Oktober zum 5. Mal nach London und diese Tour hatte ich mir auch schon ausgesucht, denn dort waren wir noch nie zu Fuß unterwegs und die Tickets für The Shard sind auch schon gebucht. Jetzt muss nur noch gutes Wetter sein 😉
    Ich bin ganz begeistert von dieser Seite. Du sagst es so schön, wer einmal in London war, kommt immer wieder. Ich versuche einmal im Jahr ein paar Tage London abzuzwacken, eine Stadt die süchtig machen kann.

    LG Susanne

    Ich stöbere jetzt noch etwas weiter hier bei Dir.

    • The Shard habe ich auch für meinen Besuch Mitte Oktober überlegt.
      Kannst ja mal berichten, ob sich der relativ teure Eintritt lohnt.
      Gut Spartipps habe ich hier auch noch nicht gefunden.

Kommentar verfassen

Show
Hide