Londontour mit Kindern

Eine London Tour mit Kindern ist für jeden echten London Fan natürlich ein Muss. Schließlich möchte man auch dem Nachwuchs diese faszinierende Stadt näher bringen.

London hat auch speziell für Kinder viel zu bieten. Damit es nicht zu anstrengend wird sollte man genügend Pausen und sicherlich auch eine Übernachtung einplanen. Daher stelle ich euch hier eine Tour vor, die in zwei Tagen zu absolvieren ist.

London mit Kindern Tag 1
Tag 1

Londontour mit Kindern – Tag 1

Aussicht Tower und Tower Bridge vom Skygarden
Aussicht Tower und Tower Bridge vom Skygarden

Wir werden uns heute die Gegend rund um den Tower of London ansehen. Wir starten daher an der U-Bahn „Tower Hill“. Sie ist mit der Circle und District Line sehr gut zu erreichen. Wenn ihr mit dem Stansted Express anreist ist der Weg von der Liverpool Street Station aus nicht weit und auch mit dem Bus ist der Tower gut erreichbar.

Ob ihr direkt mit einem Besuch des Towers startet bleibt euch überlassen, ich würde den Tower umrunden, den Ausblick an der Themse genießen und von dort die nächsten Sehenswürdigkeiten ins Visier nehmen.

London mit Kindern
Blick durch den Glasboden der Tower Bridge

Zunächst geht es zur Tower Bridge. Hier lohnt sich auch das eher geringe Eintrittsgeld und eure Kids haben einen schönen Blick auf den Tower, die Themse und die Umgebung. Ein Highlight ist sicher der Glasboden im Verbindungsgang zwischen den beiden Türmen: hier kann man von oben bis auf hinter auf die fahrenden Autos schauen. Auf der gegenüberliegenden Seite der Themse, könnt ihr im Fuß der Tower Bridge noch den Maschinenraum besichtigen. Der Eintritt ist im Preis für die Brücke mit eingeschlossen.

HMS Belfast

Folgt nun dem Queen’s Walk bis zu HMS Belfast. Dieser in mehreren Kriegen erprobte Kreuzer bietet einen spannenden Einblick in das Leben auf hoher See.

Über die London Bridge geht es zum Monument. Wenn ihr an der Tower Bridge ein Kombi-Ticket gekauft habt, könnt ihr auch die Treppen des Monuments kostenlos erklimmen. Zur Belohnung für den erfolgreichen Aufstieg gibt es unten ein Zertifikat.

Den deutlichen besseren und dazu noch kostenlosen Ausblick bietet aber der Skygarden im Walkie Talkie Building in der Fenchurch Street. Der Eintritt muss allerdings vorher reserviert werden.

Nach dem Besuch des Skygardens habt ihr im Prinzip je nach Fitness der Kinder zwei Möglichkeiten.

  1. Ihr lauft noch ein Stück an der Themse entlang bis zur Millennium Bridge. Hier habt ihr einen tollen Ausblick auf die St. Pauls Cathedral. Überquert die Brücke und folgt der Themse bis zum Highlight des Tages dem London Eye.
  2. Ihr fahrt mit dem Bus, der Tube oder mit einem der TippThamse Clippers direkt in Richtung Westminster und lauft nur ein kurzes Stück bis zum London Eye.

Die Fahrt mit dem Riesenrad ist sicherlich für jedes Kind absolut aufregend und bietet zudem noch einen wunderschönen Blick auf London. Zum Abschluss des Tages könnt ihr noch einen Besuch im London Dungeon einplanen. Vor dem Schlafen gehen sind die Eindrücke In diesem Gruselkabinett, einer Mischung aus Wachfigurenkabinett und Themenpark sicher genau das Richtige 😉

Londontour mit Kindern – Tag 2

London mit Kindern Tag 2
London mit Kindern Tag 2

 

Buckingham Palace
Horse of Guards Parade

Den zweiten Tag der starten wir am Buckingham Palace. Allein schon die still stehenden Wachen werden die meisten Kinder

begeistern. Nach ein paar Schnappschüssen geht es durch den St. James’s Park in Richtung Horse Guards. Überquert den Paradeplatz und lauft durch das Admiralty Arch um zu den wachenden Pferden auf der Vorderseite des Gebäudes zu gelangen. Ähnlich wie beim Buckingham Palace ist auch hier still stehen das oberste Gebot.

 

 

Weiter geht es zum Trafalgar Square. Ein Foto mit den berühmten Löwenstatuen inklusive herauf- und herunterklettern ist für Jung und Alt Pflicht. Werft noch einen Blick auf Londons kleinste Polizeistation und macht euch dann auf den Weg in Richtung Leicester Square.

Am Leicester Square ist immer mächtig viel los und eure Kinder werden fasziniert sein.

Angefangen mit den Straßenkünstler die das Publikum stets in ihre Shows mit einbeziehen, über die MM’s World und den Lego Mega Store kann man sich hier sicherlich einige Zeit aufhalten.

Obwohl ich ja eigentlich kein Fast Food Fan bin, ist der Burger King am Leicester Square immer ein Highlight. Denn wer hier ein Getränk bestellt kann es sich am Automaten selber auffüllen. Und dieser bietet absolut jede Geschmacksrichtung die der Coco Cola Konzern zu bieten. Ihr könnt quasi alles testen! (gibt es vielleicht in Deutschland auch, aber ich wohne auf dem Land 😉 )

Piccadilly Circus

Nachdem ihr vermutlich einiges Geld am Leicester Square gelassen habt geht es weiter zum ebenso quirligen  und verkehrsreichen Piccadilly Circus. Neben der berühmte Neoreklame findet ihr das beliebte Ripley’s Believe It or Not! mit einer Sammlung kurioser Dinge.

Über die Shaftesbury Avenue geht es zum letzten Ziel der Londontour mit Kindern, dem British Museum. Alternativ könnt ihr für diese längere Strecke auch wieder die Tube oder den Bus nehmen.

London mit Kindern
British Museum Pharao Skulptur

Wir beenden den Tag mit einer Besichtigung antiker Statuen, ägyptischer Mumien und den Köpfen der Osterinseln. Der Eintritt ist frei und das Museum bietet Familienrundgänge und interaktive Schaltpulte.

Wem das noch nicht reicht, der kann natürlich noch viel mehr Dinge entdecken die man mit Kindern in London erleben kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Show
Hide