Etwas außerhalb von London liegt das Royal Air Force Museum. Ihr findet hier eine riesige Ausstellung von Militär-Fliegern aus den letzten 100 Jahren. Vom ersten Holzflugzeug bis zum modernen Kampfjet ist alles vertreten. Zusätzlich gibt es noch einige Fahrzeuge und militärisches Equipment zu bestaunen.

Über das Royal Air Force Museum (RAF Museum)

Das Royal Air Force Museum liegt auf dem Flugplatz Hendon. 1912 wurde auf dem Gelände die erste Flugschule des Landes gegründet. Nach dem Ersten Weltkrieg war Hendon der Ort der beliebten Hendon Air Show. Das Museum wurde am 15. November 1972 durch Königin Elisabeth II. eröffnet.

Mein Besuch im Royal Air Force Museum

Pünktlich morgens um 10 Uhr habe ich mich vor dem Museum eingefunden und konnte so als einer der ersten das riesige Ausstellungsgelände betreten und alles in Ruhe ansehen.

Die Ausstellung verteilt sich über 4 Hallen (Hangars).

Halle 1

In Halle 1 findet ihr neben einem sehr beeindruckenden Wasserflugzeug, das fast die halbe Halle einnimmt, vor allen Dingen viele Informationen zur Geschichte der RAF.

Royal Airforce Museum
Das Wasserflugzeug is so riesig, dass es nicht ganz auf das Foto passt

Zudem gibt es einen größeren Bereich mit interaktiven Spielen für die Kinder. Alles natürlich zum Thema Fliegerei.

Außerdem sind hier der Shop, diverse Sitzmöglichkeiten und kostenlose Schließfächer untergebracht.

Halle 2

Royal Airforce Museum
Vom ersten Holzflugzeug bis zu den ersten Doppeldeckern ist in Halle 2 alles vertreten.

In Halle 2 ist die Zeit des ersten Weltskriegs von 1914-1918 dargestellt und zeigt viele Propellermaschinen aus dieser Zeit. Unglaublich womit man damals so geflogen ist. Es wird ein realistisches Bild vom Luftkrieg vermittelt.

Halle 6

Wer, wie ich, mehr ein Fan von modernen Maschinen ist, findet in Halle 6 eine Auswahl mehrerer Kampfjets und Hubschrauber aus der jüngeren Geschichte.

Hallen 3-5

In den Hallen 3,4,5 befindet sich der Hauptteil der Ausstellung. Die Hallen sind untereinander verbunden und wenn ihr dem Weg folgt werdet ihr automatisch durch die gesamte Ausstellung geleitet.

Ihr werdet dabei an Flugzeugen aus der Zeit nach dem ersten Weltkrieg bis 1980 vorbeigeführt. Darunter sind einige mächtige Kampfbomber, Helicopter und Wasserflugzeuge. Besonders die riesigen Bomber sind beeindruckend und einfach unvorstellbar riesig. Dazu gibt es hier und da auch noch ein paar Kriegsfahrzeuge zu sehen. Diese sind aber meist nur schmückendes Beiwerk.

Mein Fazit zum RAF Museum London

Besonders mit Kindern lohnt sich ein Ausflug in das Museum. An allen Ecken wird für die Kleinen etwas geboten. Sei es ein Spielplatz oder die verschiedenen interaktiven Spiele in Halle 1. Grundsätzlich wird es nie langweilig, denn es gibt für Groß und Klein immer irgendwo was Spannendes zu entdecken.

Ich kann den Besuch definitiv nur empfehlen. Insbesondere mit Kindern.

Das Royal Air Force Museum ist eines der besten Museen die ich in London bisher gesehen habe und ich freue mich schon mit meinen Kindern nochmal hierhin zu kommen.

Da der Besuch kostenlos ist, solltet ihr aber etwas spenden oder zumindest etwas im Shop kaufen, um das Museum zu unterstützen.

Anreise, Öffnungszeiten, Eintritt

Anreise: U-Bahn Colingdale (Northern Line) und 10 Minuten Fußweg

Adresse: Grahame Park Way, NW9 5LL

Öffnungszeiten: März-Oktober 10:00 – 18:00 Uhr, sonst 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei (5 GBP Spenden sind z.B. per einfachem „tap“ mit der Kreditkarte möglich)

Tipp! Auf dem Rückweg bietet es sich an in “Golders Green” auszusteigen und noch einen Spaziergang durch Hampstead Heath zu unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It