Tag

Flughäfen

Browsing

Da viele von euch sicher vom Airport London Stansted (Kürzel STN) in die City of London fahren, möchte ich euch in diesem Beitrag eine kleine Anleitung zur Anreise in die Stadt geben. Wenn ihr zum ersten Mal nach London kommt, fühlt man sich am Flughafen ja schnell verloren und ist über einen kleinen Guide denkbar.

London Stansted Transfer

Ryanair und auch einige andere Airlines (eurowings, easyjet) nutzen gerne den ausserhalb von London gelegenen Airport Stansted. Das Stansted zu London gehört ist wohl eine Erfindung von ryanair, um den Flughafen attraktiver zu machen. Tatsächlich liegt Stansted Nahe Bishop’s Stortford ca. 35-40 km nördlich von London. Er ist einer von fünf Londoner Flughäfen (City, Heathrow, Gatwick, Luton).

Ich fliege häufig über London Stansted, da es hier in der Regel auch die günstigsten Flüge gibt. Aus diesem Grund habe ich auch schon einige Varianten probiert um in die Stadt zu kommen.

Im Prinzip habt ihr zwei Möglichkeiten zum Transfer, da ich Mietwagen und Taxi mal ausschließe (viel zu teuer), bleibt euch die Wahl zwischen Zug (Stansted Express) oder Bus.

Früher habe ich immer den Bus genommen, weil die Preise deutlich niedriger sind als der Zug. Mittlerweile nehme ich nur noch den Stansted Express, da der Preisvorteil des Buses minimal ist und der Zeitgewinn im Zug dafür umso größer.

Mit dem Bus von London Stansted in die Innenstadt

Standsted in die City of London

Die wohl günstigste Möglichkeit, um von Stansted nach London zu kommen, ist der Bus. Die Busse fahren alle paar Minuten direkt vom Airportgelände zu den unterschiedlichsten Zielen in London. Die zwei wichtigsten Anbieter sind National Express und EasyBus. Wobei beide mittlerweile auch zusammenarbeiten. Zumindest konnte ich letztes Jahr mit meinem easybus-Ticket auch den National Express Bus nehmen. Alternativ gibt es noch Terravision. Die Busse fahren ab Busbahnhof Stansted nach Paddington Station, London Victoria, Liverpool Street oder auch Stratford. Von hier aus könnt ihr dann problemlos in die U-Bahn umsteigen.

Tickets könnt ihr bequem Zuhause online bestellen. Dann habt ihr für die gebuchte Uhrzeit auf jeden Fall einen Platz im Bus sicher. Wer flexibel seil will, kann natürlich auch ein Ticket vor Ort kaufen, muss dann aber auf freie Plätze im Bus hoffen.

Busticket kaufen

Die Preise liegen bei ab £10 für Hin- und Rückfahrt. Easybus hat manchmal aber auch Angebote für £2 (nutzt den Newsletter). Realistisch landet ihr meistens so bei 20€ pro Person.

Ihr erhaltet bei der Buchung ein E-Ticket, dass ihr ausdrucken oder auf das Handy laden könnt.

Die Busse findet ihr vor dem Flughafengebäude. Folgt einfach den Schildern Richtung Hauptausgang und dann folgt ihr einfach den Schildern mit der Richtungsanweisung „Bus Station“.

Ankunftsorte in London

Folgende Ziele werden von den Bussen angesteuert:

Weg zum Busbahnhof in London Stansted

Standsted in die City of London
Hinter der Zollkontrolle folgt ihr einfach der Trolley Route in Richtung Bus oder Train Station
Standsted in die City of London
einfach den Weg weiter runter Richtung Zug und Bus
Standsted in die City of London
Rechts geht es zu den Bussen, weiter geradeaus zum Zug
Standsted in die City of London
draußen geht es rechts rum weiter zum Busbahnhof
TippAchtet bei der Wahl der Strecke auch auf die Lage eures Hotels. So liegen z.B. London Liverpool Street und Baker Street quasi auf zwei verschiedenen Seiten der Stadt. Die Reise zum Hotel könnte so also ungewollt lang werden.

Standsted in die City of London
Am Busbahnhof müsst ihr nur noch die richtige „Bucht“ (bay) finden.

Die Busse brauchen ca. 90 Min von Stansted bis zur Stadtgrenze. In der Rush Hour gerne auch mal 180+x Min. Wenn alles glatt läuft ist der Bus super, aber wenn ihr mal 2 Stunden im Stau gestanden habt und dadurch der halbe Tag schon um ist, überlegt ihr euch das mit der Busfahrt beim nächsten Mal zweimal. Gleiches gilt natürlich auch für die Fahrt zum Flughafen. Ich habe hier schonmal richtig Streß gehabt und fast den Flieger verpasst. Deshalb nehme ich nur noch ganz streßfrei den Zug.

Mit dem Zug (Stansted Express) von London Stansted in die City

Die zweite und deutlich bequemere Variante um in die Stadt zu kommen ist der Zug. Der Stansted Express fährt im 15 bzw. 30 Min Takt und ist eigentlich immer pünktlich. Die Fahrt dauert knapp 45 Min bis in die Innenstadt zur Liverpool Street Station. Er wird betrieben von East Anglia.

Standsted in die City of LondonDie Preise liegen für Frühbucher ab £14 pro Person! Das ist nur unwesentlich teurer als der Bus und bietet zusätzliche Vorteile wie 2for1, gratis W-Lan im Zug und auch zeitlich seit ihr völlig flexibel. Der Zug kann mit dem Ticket zu jeder Uhrzeit genutzt werden und die Rückfahrt kann innerhalb eines Monats nach Hinfahrt erfolgen.

Ihr erhaltet bei der Buchung ein E-Ticket, dass ihr ausdrucken oder auf das Handy laden könnt.

Standsted in die City of London
Anstatt rechts zu den Bussen einfach weiter runter, einmal um die Kurve und schon seht ihr den Bahnhof
Standsted in die City of London
Nach 45 Min angekommen in der Liverpool Street Station

Ihr findet den Stansted Express unterhalb der Terminals. Folgt einfach den Schildern Richtung Ausgang und dann den Schildern Richtung „Train Station“.  Zum „Auschecken“ aus dem Zugbereich am Bahnhof Liverpool haltet ihr einfach den Strichcode des E-Tickets an die Schranken oder ihr lasst euch von einem freundlichen Mitarbeiter die Türe öffnen. Das klappt immer.

Meine Empfehlung zum Transfer von Stansted nach London

Ich habe es ja oben schon erwähnt: Ich kann nur ganz klar den Zug empfehlen. Fast immer pünktlich und preislich auch sehr gut. Gerade die Nutzung von 2for1 sollte für viele von euch interessant sein.

Vom Bus kann ich nur abraten, außer ihr seid extrem sparsam und habt genug Zeit und Nerven.

Solltet ihr allerdings nicht unbedingt in der Nähe der Liverpool Street ankommen wollen, kann der Bus natürlich den Zeitvorteil des Zuges wieder ein wenig ausgleichen.

Tipp! Euer Gepäck könnt ihr übrigens bei Bedarf mittlerweile an vielen Stellen in London kostengünstig deponieren.

Spontan bin ich über die Karnevalstage nach London geflüchtet und habe dabei den Flughafen London Southend (SEN) angesteuert.

Bekannt sind euch sicher die Flughäfen Heathrow, Stansted, Gatwick, Luton und der City Airport. Der eher kleine Flughafen Southend ist in den wenigsten Übersichten zu finden, obwohl er auch nur 55 Min mit dem Zug von der Liverpool Street Station entfernt ist und somit nur geringfügig schlechter liegt als z.B. Stansted (45 Minuten).

Über London Southend Airport

Der kleine Regionalflughafen liegt ungefähr 65 km entfernt im Osten von London. Wie der Name schon sagt ist die Kanalküste nicht weit entfernt. Die Flugzeit ist bei direktem Anflugs auch die kürzestes aller Londoner Flughäfen.

Hier geht es noch gemütlich zu und auch bei der Zollkontrolle sucht man vergeblich nach den modernen e-gates. So heißt es also erstmal Schlange stehen und auf die erstaunlich freundliche und herzliche Passkontrolle warten.

Nach Verlassen des Sicherheitsbereichs findet ihr einen Geldautomaten und ein kleines Geschäft. Ein weiterer Automat steht bei den Check-in Schaltern. Mehr gibt es in dem kleinen Gebäude erstmal nicht.

Planespotting am Southend Airport

Wenn man schon mal da ist kann man auch die Gelegenheit zum Plane spotten nutzen. Leider gibt es nicht viele Starts und Landungen. Er müsst also ein wenig Glück haben und ein bisschen Geduld mitbringen.

London Southend Plane Spotting
Am Ende des Parkplatz kommt man den landenden Flugzeugen schon recht nah.

Verlasst das Terminal und geht dann links raus in Richtung der Parkplätze. Am Ende der Parkplätze (Long Stay Car Park 2) habt ihr dann einen guten Blick auf die Start- und Landebahn.

Von Southend in die City of London

Ähnlich bequem wie in Stansted könnt ihr nach dem Verlassen des Terminals direkt zur nahegelegenen Bahnstation gehen und von dort aus bequem mit dem Zug (Greater Eastern Railway) ab Gleis 1 bis London Liverpool Street fahren. Die Kosten für eine einfache Fahrt liegen bei knapp 17 GBP und die Züge fahren alle 20-30 Minuten.

London Southend Bahnhof
Raus aus dem Terminal und direkt gegenüber rein in den Bahnhof. Schneller und bequemer geht es kaum.

Ernsthafte Alternativen gibt es nicht. Bustransfers gibt es nach London Victoria aber die Fahrt dauert vermutlich mehr als 2 Std.

Abstecher an die See nach Southend-on-Sea

Da nur wenige Flüge von Deutschland aus nach Southend angeboten werden und ich wohl nicht unbedingt nochmal hierhin kommen werde, habe ich noch einen Abstecher in das nahegelegene Southend-on-Sea gemacht.

Fahrt einfach mit dem Zug anstatt in Richtung Liverpool Street in Richtung Southend Victoria. Die Züge fahren ab Gleis 2 und die Fahrt dauert nur ein paar Minuten. Das Ticket kostet 3.50 GBP. Später geht es dann von hier aus nach London.

London Southend Einkaufszentrum und Promenade
Am Ende der Einkaufsstraße wartet ein kleines Shopping Center und der Blick auf das Meer.

Nach Verlassen des Bahnhofs geht es einfach geradeaus durch die Einkaufsstraße bis zur Küste. Der ca. 15 minütige Fußweg führt euch die durch die wenig anschauliche Innenstadt und vorbei an zwei kleineren Einkaufszentren bis zur Küste.

Optisch hat die Stadt nicht so viel zu bieten und es laufen schon einige merkwürdige Gestalten herum.

London Southend Pier und Vergnüngungspark
Blick auf den Pier und den Vergnügungspark

Highlight ist aber sicher der Southend Pier und der Freizeitpark der euch am Strand erwartet. Ich kam mir ein wenig vor wie in Amerika. Mir war nicht bewusst, dass es einen Vergnügungspark mit diversen Achterbahnen und Fahrgeschäfte am Strand gibt.

Die Uferpromenade ist gesäumt von Spielhallen und einigen Bars, Restaurant und Hotels. Im Sommer ist hier sicher einiges los. Es gibt aber vermutlich schönere Küstenorte.

London Southend Pier
Am Ende des Pier ist die Aussichtsplattform zu erkennen.

Leider war der Pier wegen Renovierung gesperrt. Bei gutem Wetter könnte man aber den Pier entlang wandern bzw. einen Zug nutzen um bis weit ins Wattenmeer in Richtung Themsemündung laufen.

London Southend Pier Panorama
Bei gutem Wetter ein schönes Plätzes mit Blick auf die See und die Uferpromenade.

Nach etwas mehr als 2 km findet ihr eine große Aussichtsplattform und einen Pavillon mit wechselnden Ausstellungen.

Auch wenn ihr nicht nach London Southend fliegt ist das sicher ein interessanter Tagesausflug, wenn ihr mal aus dem trubeligen London raus wollt. Achtet aber darauf, dass gutes Wetter ist.

Mir ist schon bei der Landung am London Luton Airport aufgefallen, dass das Parkhaus relativ nah und zentral am Rollfeld und der Start-/Landebahn liegt. Wenn ihr am Plane Spotting interessiert seid plant bei An- oder Abflug doch einfach mal eine Stunde dafür ein.

Planespotting London Luton Rollfeld
Der Blick auf das Rollfeld ist definitiv einmalig.

Vor meinem Rückflug habe mir den „Spot“ mal genauer angeschaut.

Planespotting London Luton

Geht einfach in Richtung des Parkhauses (es gibt nur eins) und fahrt dann mit dem ersten Aufzug nach oben. Nach einem kurzen Fußweg kommt ihr dann zum eigentlichen Parkhaus. Hier könnt ihr mit dem nächsten Aufzug oder über die Treppe bis ins oberste Stockwerk gelangen.

Auf dem oberen Parkdeck habt ihr dann zu allen Seiten einen tollen Blick auf das Rollfeld, den Flughafen, und die startenden und landenden Flugzeuge. Man kommt zwar nicht so nah an die fliegenden Flugzeuge heran, dafür fahren aber alle Flugzeuge direkt am Parkhaus vorbei zu ihren Gates. Aber auch Start und Landung lässt sich hier gut beobachten und es ist sicherlich der ein oder andere Schnappschuss möglich.

Planespotting London Luton Rollfeld
Rechts seht ihr die Easyjet Zentrale und den Tower. Daneben beginnt dann das Flughafengebäude.

Zurück zum Flughafen folgt ihr dann einfach der Beschilderung. Achtet darauf auf dem Rückweg mit dem Aufzug erstmal wieder nur bis zur 2. Etage zu fahren (wie auf der Beschilderung angegeben). Ihr landet sonst unten im Parkhaus.

Der Fußweg dauert knapp 5 Minuten, so dass euch der kleine Abstecher nicht all zuviel Zeit kostet.

Bessere Sicht habt ihr nur beim Planespotting am Flughafen London Heathrow. Wobei man auch am London City Airport einen spannenden Blick auf die Start- und Landebahn hat.

Meinem Ziel jeden Londoner Flughafen einmal anzusteuern bin ich bei meiner letzten Reise zum London Luton Airport wieder ein Stück näher gekommen.

Bisher habe ich hauptsächlich die Flughäfen London Stansted oder Heathrow für meine London Reisen genutzt.

Aufgrund günstiger Flugzeiten habe ich nun mit Easyjet von Dortmund aus  den Flughafen London Luton angesteuert.

Die Flugdauer beträgt wie zu allen anderen Londoner Flughäfen ca. 1 Stunde.

Über den London Luton Aiport

Der Flughafen lieg 53 km nordwestlich von London und er ist der viertgrößte Flughafen im Großraum London. Easyjet hat hier seinen Hauptsitz. Aber auch andere Billig-Airlines wir Ryanair und Wizz Air nutzen den Flughafen.

Der Flughafen wurde am 16. Juli 1938 vom damaligen Luftverkehrsminister Kingsley Wood eröffnet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde er als Basis für Kampfflugzeuge der Royal Air Force genutzt. In den Jahren nach dem Krieg hatte der Flughafen einige Aufs und Abs, ist aber heute nicht mehr so bedeutend wie in den 70er Jahren.

Mein Eindruck vom Flughafen London Luton

Einen Flughafen stellt man sich sicher anders vor. Was ich vom Flughafen gesehen habe, war eher eine Lagerhalle die als Flughafen umgebaut wurde. Alles sieht sehr alt und provisorisch aus. Allerdings wird gerade umgebaut bzw. ausgebaut und man muss sehen was die Zukunft hier bringt. Richtige Gates mit Fluggastbrücken gibt es scheinbar nicht. Dafür sind die Wege nicht zu lang und die Flugsteige recht schnell erreichbar. Außerdem gehen Ein- und Ausstieg mit zwei Treppen eh schneller als nur durch einen Schlauch an der Vordertür.

Bei der Einreise standen genügend E-Gates zur Verfügung und man konnte schnell und einfach mit dem Reisepass durch die Zollkontrolle gehen. Bei der normalen Einreise mit Prüfung durch einen Zollbeamten sah die Warteschlange aber auch nicht sehr lang aus.

Die Rückreise

Die Gepäckkontrolle war sehr gut besetzt und so ging die Abfertigung trotz vieler Passagiere recht zügig. Gefühlt sind die Kontrollen hier etwas weniger streng als am Stansted Airport und in London Heathrow.

London Luton Airport Duty Free Bereich
Der Plan zeigt den Weg durch den Duty Free Bereich.

Nach der Kontrolle geht es, wie in London Stansted, zwangsweise durch den endlos erscheinenden Duty Free Bereich bis zum Wartebereich. Die eigentlichen Gates werden immer erst 35 Minuten vor Abflug angezeigt. Im Wartebereich ist für euer leibliches Wohl gesorgt und ihr könnt die Wartezeit hier gut verbringen.

London Luton Aiport
Die Übersicht zeigt, wie lang ihr nach dem Security Check noch bis zu den Gates braucht.

Sobald das Abfluggate angezeigt wird, sollte man sich dann auch zügig auf den Weg machen, denn je nach Gate könnt ihr noch mit bis zu 15 Minuten Fußweg rechnen.

Transfer von London Luton in die City of London

Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten um vom Flughafen in die Stadt zu kommen. Ihr nehmt den Zug oder einen Bustransfer. Da Bus fahren im Stau geplagten Londoner Großraum zwar in der Regel günstiger, aber deutlich zeitaufwendiger ist, habe ich den Zug gewählt.

London Luton Airport Busterminal
Blick vom Parkhaus auf das Terminal. Links ist der Bustranfer zum Bahnhof in der Mitte sind die Buchten für den Busse nach London.

Mit dem Zug vom Flughafen Luton in die Londoner City

Tickets für den Zug gibt es direkt am Flughafen im Travel Center oder am Automaten. Beides findet ihr im Eingangsbereich des Flughafens.

Da sich hier aber lange Warteschlange bilden solltet ihr eure Zugtickets vorab im Internet (m-ticket) kaufen.

London Luton Airport Bus Bays
Shuttle Bus zum Bahnhof rechts raus zu „T“ Bustransfer nach London Bucht A-N

Die Zugfahrt (Thameslink) beginnt mit einem 5 minütigen Bustransfer vom Flughafen zur Bahnstation London Luton Parkway. Verlasst dazu das Flughafengebäude und geht ganz rechts zur Bushaltestalle „T“. Wenn ihr ein Ticket ab London Luton Airport gekauft habt, ist der Transfer kostenlos.

Ihr könnt aber auch £2,30 für den Bustransfer zahlen und dafür euer Zugticket erst am Bahnhof kaufen. Zumindest waren hier die Warteschlangen deutlich kürzer. Das Zugticket ist dafür entsprechend günstiger.

Die Thames Link Züge fahren regelmäßig (bis zu 6 Mal pro Stunde) nach London St. Pancras (King‘s Cross) und die Fahrt dauert ungefähr 35 Minuten.

Der Preis liegt bei ca. £30 pro Person. Frühbucher können hier noch ein wenig sparen.

Zugticket kaufen*

Mit dem Bus vom London Luton Airport in die City of London

Alternativ zum Zug könnt ihr bei National Express oder Greenline auch einen Bustransfer nach London buchen.

Busse fahren zu folgenden Zielen nach London: Golders Green, Finchley Road, Baker Street, Paddington Marble Arch, London Victoria.

Im Flughafen habe ich keine Möglichkeit gesehen ein Ticket zu buchen. Ihr kauft euer Ticket also entweder vorab online* oder direkt am Bus. Online Tickets haben den Vorteil, dass ihr garantiert zu der von euch gebuchten Zeit (und nur für diese Uhrzeit!) einen Platz im Bus bekommt. Andernfalls kann es sein, dass ihr auf den nächsten freien Bus warten müsst.

London Luton Airport Abfahrtszeiten
Akutelle Abfahrtzeiten findet ihr auf den Monitoren im Bereich der Gepäckausgabe.

Die Abfahrtbuchten der Busse befinden sich direkt vor dem Flughafengebäude. Welcher Bus ab wo fährt konnte ich draußen nirgendwo erkennen. Im Bereich der Gepäckausgabe hingen jedoch Monitore mit den Fahrtzeiten und Buchten. Prüft also unbedingt schon hier, wo euer Bus abfährt.

Bei Online Buchung sollte die entsprechende Bucht angegeben sein. Ihr könnt verschiedene Ziele in London ansteuern (z.B. Victoria Station oder Baker Street).

Die Kosten beginnen ab £5 pro einfache Fahrt und die Fahrtdauer liegt bei ungefähr 65 Minuten (plus Stau).

Busticket kaufen*

Meine Empfehlung für den besten Transfer vom Flughafen Luton nach London

So wirklich ideal ist die Anbindung des Flughafens an die Londoner Innenstadt sicher nicht. Der Zug ist bequem und schnell, hat aber den Nachteil, dass ihr noch einen Bustransfer vom Bahnhof zum Flughafen benötigt, der wieder unnötig Zeit kostet. Die Fahrt mit dem Bus dauert trotzdem länger und ihr habt immer das Risiko von Verkehrsstörungen die die Fahrtdauer weiter verlängern. Wenn euch die Zeit egal ist, kommt ihr mit dem Bus dafür deutlich günstiger nach London. Nach ein paar schlechten Erfahrungen mit dem Busfahrten ab London Stansted (Fahrtdauer mit Stau über 2 Std), nutze ich nur noch den Zug. Das scheint mir das verlässlichere und beste Verkehrsmittel als Flughafentransfer zu sein.

Bei meinem letzten Trip nach London habe ich als Ankunftsflughafen extra mal den London Heathrow Airport ausgesucht, um euch vom Weg in die Stadt zu berichten.

Normalerweise fliege ich immer über London Stansted.

Beeindruckender Blick auf London entlang der Themse

Von Heathrow Airport in die City of London
Blick auf The Shard, Tower und Tower Bridge

Aber bereits beim Landeanflug war klar, dass sich der Flug gelohnt hat. Ich habe rechts am Fenster gesessen und der Anflug ging an der kompletten City entlang der Themse vorbei. Von Canary Wharf bis zur Albert Bridge konnte man alles super sehen. Ich habe nochmal einen ganz neuen Blick auf die Stadt bekommen.

Von Heathrow Airport in die City of London
Wunderbarer Blick auf die Themse und ihre Brücken und natürlich Parlament und London Eye

Dieser Anflug ist natürlich nicht garantiert und ist Wind und Tageszeit abhängig. Ein wenig Glück müsst ihr also haben, aber einen Sitzplatz auf der rechten Seite würde ich auf jeden Fall empfehlen.

London Heathrow Airport

Der Airport Heathrow befindet sich im Westen von London, ca. 25 km entfernt vom Stadtzentrum. Der Flughafen verfügt über ingesamt 5 Terminals. Zwischen den Terminals fahren Züge, anders wären die weiten Strecken nicht zu schaffen.

Am Flughafen selber ist es ja das übliche Spiel. Sucht euch den Weg bis zur Einreisekontrolle. Ein E-Pass ist hier immer sehr vorteilhaft, da die Einreise dann deutlich schneller geht als bei der „manuellen“ Kontrolle.

Ärgerlich fand ich, dass es scheinbar kein kostenloses WLan im Flughafen gibt. Ein wenig Rückständig.

Nach der Einreisekontrolle könnt ihr eure Koffer abholen und euch am Geldautomaten mit Bargeld eindecken, Geld wechseln für die nächste Londonreise ist dann nicht mehr nötig.

Von Heathrow Airport in die City of London
Die netten Herren sind bestimmt behilflich wenn ihr nur Fragen habt.

Auch Tickets für den Heathrow Express können im Terminal und auf dem Weg zum Bahnhof noch gekauft.

Den Heathrow Express habe ich nicht genutzt, da mir das für die geringe Zeitersparnis (ca. 30 Min) zu teuer war. Wenn ihr die Ticket weit im voraus kauft ist der Preisunterschied zur Tube allerdings sehr gering und eine Fahrt mit dem Heathrow Express deutlich attraktiver.

Von Heathrow Airport in die City of London
Die Beschilderung ist eigentlich sehr gut und alles recht einfach zu finden.

Folgt im Terminal einfach der Beschilderung in Richtung „Underground“. Nach Verlassen des Sicherheitsbereich könnt ihr euch bei diversen Geschäften erstmal mit einem Snack eindecken.

Bei mir ist das immer traditionell ein Meal Deal von Boots. Bei der Britsh Touristenbehörde gibt es noch Infos zu Ausflügen und Hotels. Auch könnt ihr hier einen London Pass mit Travelkarte kaufen (bitte Lichtbild von euch mitbringen falls ihr die Travelcard dazu wollt.)

Von Heathrow Airport in der City of London – Heathrow Express

Der Heathrow Express pendelt nur zwischen dem Flughafen und Paddington Station. Es gibt keine Zwischenstops.

Diese Variante ist mit Ticketpreisen um die 22 GBP zwar teurer als die Underground, allerdings sind die Fahrzeiten mit 15-20 Minuten bis Paddington auch deutlich geringer. Je nachdem wo euer Hotel liegt, kann der Zeitvorteil dann schon wieder verloren gehen, da ihr mit der Tube bereits vorher umsteigen könnt.

Tipp Wer mehr als 90 Tage im voraus online bucht, bekommt die Tickets schon ab 11 GBP. Kinder zahlen erst ab 16 Jahren! Mit dem Code „DUOSAVER“ erhaltet ihr 25% Rabatt beim Kauf von 2 Return Tickets.

Von Heathrow Airport in die City of London
Wer am Terminal 4 ankommt muss zunächst den kostenlosen Transfer zu den Terminals 2 und 3 nutzen.

Der Heathrow Express hält an den Terminals 2,3 und 5. Folgt einfach der Beschilderung zu den „Express Trains“.

Die Züge fahren täglich von kurz nach 5:00 Uhr bis kurz vor Mitternacht alle 15 Minuten.

Heathrow Express Ticket kaufen

Von Heathrow Airport in die City of London – Zug

Seit Mai 2018 ersetzt TFL Rail den Heathrow Connect Zug. Ab Dezember 2019 wird dann die neue Elizabeth Line (Crossrail) die Route übernehmen.

Im Gegensatz zum Heathrow Express gibt es hier aber einige Zwischenhalte in

  • Hayes & Harlington Rail Station
  • Southall Rail Station
  • Hanwell Rail Station
  • West Ealing Rail Station
  • Ealing Broadway Rail Station.

Ihr könnt den Zug ganz normal mit eurer Oyster Card oder contactless payment Karte nutzen. Interessant wird es ab Dezember 2019 wenn die komplette Elizabeth Line eröffnet ist und ihr dann sogar von Heathrow bis Canary Wharf durchfahren könnt.

Die Preise liegen bei £10 pro Fahrt und die Fahrt dauert ab den Terminals 1-4 (nicht ab 5!) ca. 30 Minuten. die Zeitersparnis im Vergleich zur Tube ist also eher gering.

 

Von Heathrow Airport in die City of London – Tube

Die Terminals 2,3,4 und 5 sind direkt mit der Underground verbunden, sodass ihr überall ein- und aussteigen könnt. Sicherlich der bequemste Weg, da die Züge alle 10 Minuten fahren. Der letzte Zuge fährt kurz vor Mitternacht und dann wieder gegen 05.00 Uhr am Morgen. Allerdings bringt euch die Night Tube auch  nachts alle 10 Minuten von Heathrow Terminal 5 in die Stadt und zurück.

Von Heathrow Airport in die City of London
Preisvergleich Heathrow Paddington. Heathrow Express, Zug, Tube

Ohne Ticket und einfach mit Kreditkarte (contacless payment) oder Oyster Card geht es mit der Tube (Piccadilly Line) in die Stadt. Natürlich gibt es an jeder Station auch Automaten und einen Schalter an denen ihr ein Ticket (Zone 6) kaufen könnt.

Folgt einfach der Beschilderung „Underground“ und ihr findet den Weg problemlos.

Die Fahrt in die City of London dauert abhängig von eurem Ziel ca. 45 Minuten. Auf dem Weg könnt ihr einen Blick auf Londons Vororte werfen und euch schonmal auf euren Aufenthalt einstimmen.

Fazit

Für mich hat sich der Flug nach Heathrow auf jeden Fall gelohnt. Neben dem genialen Blick auf die Stadt, konnte ich noch einen kleinen Abstecher zum Planespotting mit einbauen.

Ich würde immer eher die Tube nehmen, außer man kann seine Reise schon mehr als 90 Tage vorher fix planen und kauft sich das Ticket vorher online. Der Zug stellt aktuell noch keine wirkliche Alternative dar, aber das könnte sich Ende 2019 ändern.

Plane Spotting Heathrow Airport, das geht hier nahezu perfekt. Wer wie ich das Fliegen und Flugzeuge mag, der nutzt auch jede Gelegenheit möglichst nah bei Start und Landung dabei zu sein.

Auf meinem Weg von Heathrow in die City of London habe ich einen kleinen Abstecher zum Plane Spotting in die Myrtel Ave gemacht.

Wie kommt ihr zum Plane Spotting Heathrow Airport?

Plane Spotting Heathrow
Rechts Richtung South West Road

Wenn ihr mit der U-Bahn (Piccadilly Line) in die Stadt fahrt, ist es einfach direkt die erste Station nach dem Flughafen (Hatton Cross).

Verlasst den Bahnhof durch den rechten Ausgang in Richtung Great South West Road. Halt euch schräg links und überquert die mehrspurige Straße an der Fußgängerampel.

Plane Spotting Heathrow
Schräg links, dann über die Ampel und dann rechts Richtung Tankstelle

Auf der gegenüberliegenden Seite findet ihr die Sixt Mietwagen Station. Geht einfach weiter auf dem Fußweg Richtung Tankstelle (BP). Vorbei an der Tankstelle seht ihr links auf einer Wiese die Masten für die Landebahnbleuchtung. Diese Wiese ist allerdings abgesperrt. Bereits jetzt donnern die Flieger über eure Köpfe hinweg, da die Landebahn auf der anderen Seite der Straße liegt.

Plane Spotting Heathrow
Einfach immer geradeaus.

Ich würde schätzen, bis zum aufsetzen sind es höchstens noch 500m. Daher sind die Flugzeuge hier bereits extrem niedrig. Ein paar Meter weiter findet ihr dahinter eine weitere Wiese die öffentlich zugänglich und das Mekka der Plane Spotter ist. Insgesamt dauert der Fußweg keine 10 Minuten vom Bahnhof bis zur Wiese.

Plane Spotting Heathrow
Am Ende der Wiese, bei den Bäumen, ist der beste Platz.

Hier habt ihr einen faszinierenden seitlichen Blick auf die landenden Flugzeuge. Und da in Heathrow immer richtig viel los ist kommen hier auch im Minuten Takt die Flugzeuge vorbei. Es ist alles dabei vom kleinen A318 bis zum A380.

Was ihr beim Plane Spotting Heathrow Airport beachten müsst

Die Landebahn 27L wird aber nicht ständig angeflogen. Täglich um 15:00 Uhr werden die Bahnen gewechselt um die Anwohner zu schützen. Bei meinem Besuch war tatsächlich Punkt 15:00 Uhr Ende und es wurde die weniger gut sichtbare Landebahn 27R angeflogen.

Tipp Informiert euch also vorher, ob 27L gerade genutzt wird. Der Flughafen gibt dies stets über Twitter bekannt.

Allerdings ist es auch nur ein kleiner Umweg von vielleicht 30 Min, um kurz mal zu schauen ob was los ist. Also ideal um mal auf dem Rückweg noch was Spannendes zu unternehmen.

Näher als in hier bin ich noch nie an der Landebahn gewesen. Korfu und Fuerteventura haben zwar auch gute Spotting Punkte, aber in Heathrow kommen deutlich mehr und vor allen Dingen alle Arten von Flugzeugen vorbei.

Wer Plane Spotting zumindest ansatzweise interessant findet sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

Da ich eigentlich immer über London Stansted fliege habe ich mich bei meinem letzten Londonaufenthalt entschlossen, endlich mal den London City Airport (LCY) in den Docklands zu besuchen.

Über den London City Airport (LCY)

City Airport Eimirates AirL ine
Blick auf den City Airport von der Seilbahn Emirates Air Line

Der 2005 eröffnete Flughafen ist mit der DLR von der City aus gut zu erreichen und einer von fünf Londoner Flughäfen. Er hat eine Station direkt am Terminal. Von hier aus fahren die Züge in Richtung Woolwich Arsenal im Osten bzw. über Canning Town nach Bank im Westen.

Jährlich nutzen über 4 Millionen Passagiere den Airport. Auch 2017 wird ein neuer Passagierrekord erwartet.

Ehrlich gesagt, war ich sehr überrascht, wie klein der Flughafen ist. Der Eingangsbereich erinnert mehr an einen kleinen gemütlichen Bahnhof als an einen Flughafen. Einzig die zwei schwerbewaffneten Polizisten ließen darauf schließen, dass es sich hier tatsächlich um einen Flughafen handelt.

Kurze Wege sind hier auf jeden Fall das oberste Gebot, denn schließlich wird der Flughafen überwiegend von Geschäftsleuten genutzt, die schnell mal in die Londoner City oder das noch näher gelegene Finanzcentrum Canary Wharf reisen wollen.

Da die Landebahn mit nur 1.500 m lang ist, dürfen hier nur relativ kleine Flugzeuge wie der A318 landen. Hauptsächlich landet hier British Airways, aber man sieht auch andere Airlines wie Air Berlin.

Plane spotting am London City Airport (LCY)

Trotzdem wollte ich die Gelegenheit zum plane spotting nutzen und habe mich auf die Suche nach einer geeigneten Stelle gemacht.

Ein idealer und leicht zu findender Punkt liegt am Ende des Parkplatzes. Verlasst dazu das Gebäude in Richtung Parkplatz und lauf einfach gerade aus bis der Weg zu Ende ist. Nach ca. 10 Min seid ihr am Ziel angekommen und könnt auf der linken Seite die Landebahn und eine Teil der Gates sehen.

London City Airpot (LCY)
Blick auf die Parkpositionen und die Landebahn

Da der Flughafen stark frequentiert ist solltet ihr nicht allzu lange warten müssen bis die ersten Flieger starten oder landen.

Gerade für Kinder oder das Kind im Manne sicherlich ganz spannend.

An- und Abreise nach London City

Mit der DLR geht es dann im 10-Minuten Takt bequem zurück in die City oder zu einem Rundgang durch Canary Wharf.

silvertown – e16

Pin It