Tag

Themse

Browsing

Direkt vor den Toren Londons mit wunderschönem Blick auf Canary Wharf liegt das Thames Barrier. Die mächtigen Fluttore sind einen Besuch wert. Über das Thames Barrier Das Thames Barrier ist eines der größten beweglichen Fluttore der Welt und wurde 1984 fertiggestellt. Die Schutztore verhindern das knapp 125km² Landfläche mit über 375.000 Gebäuden in Zentral-London bei Sturmfluten überschwemmt werden. Es hat eine Gesamtlänge von 520 Metern und besteht aus zehn schwenkbaren Toren. Um den Schiffsverkehr nicht zu behindern, sind sie im offenen Zustand auf den Boden der Themse abgesenkt. Die vier mittleren Tore, durch die der Schiffsverkehr läuft, sind je 60 Meter breit, 10,5 Meter hoch und wiegen je 1500 Tonnen. Mein Besuch des Thames Barriers Die Fluttore selber kann man leider nicht besichtigen, dafür aber eine kleine Ausstellung im Thames Barrier Information Centre. Die Ausstellung ist sehr klein, zeigt aber in einem großen Modell die Funktionsweise der Themsesperre. Außerdem gibt…

Eine Themse Tour London gehört mehr oder weniger zum Pflichtprogramm eines jeden London Fans. Schließlich bekommt man vom Wasser aus nochmal einen ganz anderen Blick auf London und seine Sehenswürdigkeiten. Besonders schön ist die Fahrt natürlich bei gutem Wetter. Es gibt auf beiden Ufern der Themse mehrere Haltestellen bzw. Piers, an welchen die unterschiedlichen Linienboote halten. Unter anderem halten Boote in Westminster (Big Ben, London Eye), London Tower Bridge, Waterloo oder Greenwich. Auf einer Undergroundkarte könnt ihr die Haltestellen leicht erkennen – sie sind mit einem kleinen Boot gekennzeichnet. Oder nutzt die spezielle London River Service Karte . Boote fahren ca. alle 20 Minuten, je nach Zieldestination muss man auch mal etwas länger auf das nächste Boot warten. Welche Themse Tour London sollte man wählen? Neben verschiedenen Startpunkten gibt es auch diverse Anbieter von Schiffstouren auf der Themse. Angeboten werden sowohl Rundfahrten (River Tours) und Hop on – Hopp off…

Veranstaltungen rund um die Themse Im September ist es wieder soweit, dann steht einen Monat lang die Themse im Mittelpunkt von über 100 Vernanstaltungen, die in London und Umgebung stattfinden. “Totally Thames“ bietet Musik, Kunst, Vorträge, Bootsfahrten usw. Hier ist eine kleine Übersicht: An mehreren Tagen finden Archaeological Walks entlang des Themseufers statt. Stationen sind u.a. Putney,  Bermondsey, Battersea und Greenwich. “A Mile in My Shoes” ist ein Event des Empathy Museums, bei dem man eine Meile in den Schuhen einer anderen Person am Fluss entlangläuft und dabei deren Geschichte per Kopfhörer eingespielt bekommt. Am 26. und 27. September wird der Londoner Tonkünstler Iain Chambers in den Gewölben unterhalb der Tower Bridge erstmals seine Komposition Bascule Chambers aufführen, in der die Geräusche der Zugbrücke mit einbezogen werden. “Rivers of the World” ist ein Projekt, bei dem junge Menschen aus aller Welt unter professioneller Anleitung ihre Flussstädte porträtieren. Die entstandenen Bilder…

London vom Wasser aus genießen Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön… Besonders bei gutem Wetter lockt in London das Wasser, also die Themse. Neben einer kleinen Erfrischung an warmen Tagen, habt dann auch noch die Möglichkeit London aus einer anderen Perspektive zu sehen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Themsetour in London zu machen, am bequemsten ist jedoch eine Tour mit dem Boot der Riverboat Services, welche zum London Transport gehören. Es gibt jeweils auf beiden Ufern der Themse mehrere Haltestellen bzw. Piers, an welchen die unterschiedlichen Linienboote halten. Unter anderem halten Boote in Westminster (Big Ben, London Eye), London Tower Bridge, Waterloo oder Greenwich. (Tower Pier, London Bridge Pier, Bankside Pier und weitere…) Auf einer Undergroundkarte kannst Du die Haltestellen leicht erkennen – sie sind mit einem kleinen Boot gekennzeichnet. Boote fahren ca. alle 20 Minuten, je nach Zieldestination muss man auch mal etwas länger auf das…

Pin It