Tag

London Harry Potter

Browsing

Was kann man in der Winterzeit besser machen als die London Harry Potter Studio Tour zu besuchen? Während es draußen nass, kalt und ungemütlich ist, könnt ihr hier einen entspannten Tag verbringen.

Da die Karten für die Tour sehr begehrt sind und die direkte Buchung bei Warner Brothers nicht mehr möglich war, habe ich mich für die bequeme Variante entschieden und bei Golden Tours gebucht. Im Preis ist auch der Transfer enthalten, den ihr sonst selber organisieren müsstet.

Harry Potter Tour hier buchen*

Die Fahrt startet ab Kings Cross oder Victoria Station und dauert je nach Verkehrslage ca. eine Stunde bis zu den Warner Studios, die etwas außerhalb von London in Leavesden liegen. Der Doppeldeckerbus ähnelt den normalen Londoner Linienbussen und war zum Sitzen leider wenig bequem.

Die Eintrittskarten und das Ticket für die Rückfahrt erhaltet ihr beim Betreten des Buses. Den Besuch der Harry Potter Studio Tour unternehmt ihr dann in Eigenregie. Abends fährt auch der Bus dann an euren Ausgangspunkt zurück.

Eigene Anreise

Mit dem Zug bis Watford Junction

Variante 1

Die schnellste Möglichkeit zu den Studios zu gelangen ist der London Midland Zug von Euston (u.a. mit der Northern Line erreichbar) nach Watford Junction. Die Züge verkehren ca. alle 20-30 Minuten in beide Richtungen. Es ist dabei der Zug nach Birmingham (bzw. nach London Euston aus der anderen Richtung kommend), wobei Watford Junction der dritte Stop ist. Die Fahrt dauert knapp 20 Minuten.

Variante 2

Die zweite Möglichkeit nach Watford Junction zu gelangen, ist die London Overground. Diese fährt ebenfalls direkt von Euston nach Watford Junction. Allerdings dauert die Fahrt mit ca. 45-50 Minuten deutlich länger, ist dafür natürlich günstiger.

Ab Watford Junction mit dem Bus

Vom Bahnhof Watford Junction zu den Studios fährt ein Shuttleservice (Mulleys) mehrmals die Stunde. Den Bus Stop findet ihr direkt hinter dem Haupteingang. Hier seid ihr direkt am Busbahnhof. Tickets gibt es beim Busfahrer und die Fahrt dauert ungefähr 10 Minuten.

Fazit: Natürlich könnt ihr die Eintrittskarten auch vorher online selber reservieren und dann auf eigene Faust anreisen. Das ist zwar vermutlich günstiger, aber ungleich komplizierter. Aufgrund des Umsteigens ist die Variante mit dem Zug auch nicht wirklich schneller.

Über die Harry Potter Studio Tour

Die Studio Tour führt euch durch die Original Kulissen der Harry Potter Filme. Alle Filme wurden zum großen Teil hier in Leavesden gedreht und die Kulissen im Originalzustand zur heutigen Ausstellung zusammengefügt.

Harry Potter London
Eine Karte der Studio Tour findet ihr auch auf dem Audio Guide. Start des Rundgangs ist die Lobby von dort aus geht es zunächst ins Kino und dann in die Kulissen.

Scheinbar wurde beim meinem Besuch gerade groß umgebaut und ich vermute, dass die Ausstellung um einen Bereich mit den „Fantastischen Tierwesen“ erweitert wird.

Mein Besuch der Harry Potter Studio Tour

Das Vorspiel

Nach einem kurzen Sicherheitscheck inklusive Taschenkontrolle geht es auch schon los. Im Eingangsbereich könnt ihr eure Taschen und Jacken kostenlose abgeben und einen Audio Guide für £5 mitnehmen.

Den Audio Guide würde ich unbedingt nehmen, sonst macht die ganze Tour wenig Sinn. Eigene Getränke und Essen dürft ihr mitnehmen, ihr könnt aber nach ca. der Hälfte der Tour auch Essen und Getränke kaufen.

London Harry Potter
Hier startet und endet die Studio Tour

Unabhängig von der eigentlichen Startzeit auf eurem Ticket könnt ihr euch jetzt einfach in die Schlange im Eingangsbereich zur Tour anstellen. Hier wird euer Ticket gescannt und alle 10 Minuten wird eine Gruppe in den ersten Raum gelassen.

Die Tour beginnt mit ein paar warmen Worten und einer kurzen Einführung zur Studio Tour. Auf Monitoren könnt ihr Filmplakate zu den Harry Potter Filmen aus aller Welt bestaunen.

Danach geht es in ein Kino. Hier wird auch ein kurzer Film zu den Studios, zur Tour und Entstehung der Filme gezeigt. Warner drückt hier außerordentlich auf die Tränendrüse und versucht die Fans emotional auf die Tour einzustimmen.

Am Ende wird die Leinwand hochgezogen und ihr steht vor der großen Tür von Hogwarts.

Kurz noch die Tränen weggewischt und schon geht es los in den großen Saal.

London Harry Potter
Hier startet eure Tour auf eigene Faust: im großen Saal

Die eigentliche Tour durch die Kulissen

Hier startet die eigentliche Tour. Den Verlauf könnt ihr der Karte entnehmen. An vielen Stellen gibt der Audio Guide auch eine umfangreiche Einführung und Erklärungen zum jeweiligen Set. Zusätzlich stehen weitere Hintergrundinformationen im Guide wie Videos oder Bildergalerien zur Verfügung.

Auf die einzelnen Stationen möchte ich hier gar nicht so genau eingehen. Lasst euch einfach selber in den Bann von Harry Potter ziehen und schaut je nach euren individuellen Interessen die Ausstellung an.

London Harry Potter
Eines der Highlights der Tour: Die Winkelgasse

Beeindruckend sind auf jeden Fall der Detailreichtum und die Hingabe mit der bei der Erstellung der Sets gearbeitet wurde. Vieles davon ist mir leider in den Filmen nie aufgefallen. Sollte ich aber jemals die Harry Potter Filme nochmal anschauen, werde ich dies auf jeden Fall mit anderen Augen tun.

So ist die Studio Tour auch eine gelungene Würdigung der unzähligen (unbekannten) Beteiligten bei der Produktion der acht Filme.

Bildergalerie zur London Harry Potter Studio Tour

Die Bildergalerie zeigt euch ein paar Eindrücke von der Tour, die euch durch die vielen Räume von Hogwarts, den dunklen Wald, Hagrits Hütte, das Haus der Dursleys, die Winkelgasse und vorbei am Hogwarts Express und dem riesigen Model von Schloss Hogwarts führt.

Ende der Tour und Fazit

Die Tour endet mit Schloss Hogwarts und dem der Kulisse des Zauberstabsladens von Oleander. Hier findet ihr alle von handbeschrifteten Schachtel mit Zauberstäben wie man sie im Film sieht.

London Harry Potter
Ein wahrliches Meisterwerk: Schloss Hogwarts

Natürlich endet die Tour in einem Shop der zwingend durchquert werden muss. Wer möchte kann hier noch völlig überteuerte Fan-Artikel kaufen.

Mein Fazit zur London Harry Potter Studio Tour

  • Ich habe alle Bücher gelesen und war begeistert.
  • Danach habe ich alle Filme gesehen und fand die Umsetzung ganz gelungen.
  • Ich bin kein Harry Potter Fan. Vermutlich wurde mich eine Star Trek Tour deutlich mehr begeistern 😉
  • Ich fand die Tour ganz nett. Es ist eine Aneinanderreihung vieler Filmsets mit dem Versuch alles als heile und tolle Welt darzustellen: Alle am Set waren Freunde, hatten nur Spaß und man hat der Welt etwas ganz tolles gezaubert…
  • Ich hätte mir mehr Einblick in die Dreharbeiten gewünscht. Wo standen auf den Sets die Kameras, Schauspieler usw.? Dazu wird leider nicht viel gezeigt, auch nicht im Guide.
  • Super ist, das versucht wurde alle Beteiligten zu würdigen. Die vielen Kulissen mit ihren unzähligen Utensilien (bestes Beispiel ist Snapes Klassenraum) wurden wirklich mit sehr vielen Details ausgestattet und ich denke, dass alle Beteiligten zu Recht stolz auf ihre Arbeit sein können. Entgegen aller Beteuerungen geht es bei der Ausstellung, genauso wie bei den Filmen, letztlich ums Geld verdienen. Und wenn man versucht mir etwas anderes vorzugaukeln, mag ich das gar nicht. Die Tour versucht leider genau das, macht das aber sehr geschickt und professionell.

Alles in allem lohnt sich die Ausstellung auf jeden Fall. Für Harry Potter Fans ist sie ein absolutes Muss und wird euch begeistern. Trotzdem solltet ihr euch nicht völlig von der Zauberwelt blenden lassen.

London Harry Potter Studio Tour in der Zusammenfassung

Dauer: mindestens 2-3 Stunden (bei Golden Tours habt ihr bis zur Rückreise 4-5 Stunden Zeit)

Tour: Konzipiert als Rundgang (wie bei IKEA). Es gibt nur eine mögliche Route. Audio Guido ist dringend empfohlen.

Fotos und Rucksack sind erlaubt. Der Rucksack kann aber auch an der Garderobe kostenlos abgegeben werden.

Auf dem gesamten Gelände gibt es kostenloses Wlan.

Pin It