Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Werbelinks (Affiliate) dar. Genaueres erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung. Da in meinen Beiträgen Unternehmen oder Marken genannt werden, dekladiere ich sämtliche Inhalte als Werbezwecke. Falls nicht anders angegeben, erhalte ich dafür keinerlei Geld- oder Sachmittel. Alle meine Beiträge sind unbeeinflußt und basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken.


 

Ein Abstecher in den Süden Londons und ein Spaziergang durch die Gegend rund um den Crystal Palace Park ist eine erholsame Abwechslung zum Trubel in der Stadt.

Ihr erreicht den Park am mit der Bahn (Southern Railway) ab der Station London Bridge oder mit der London Overground ab Whitechapel. Den Bahnhof Crystal Palace erreicht ihr nach ca.20 Minuten.

Crystal Palace Park – Irrgarten und Dinos

Verlasst den Bahnhof und betretet rechts den Crystal Palace Park. Am anderen Ende des Park könnt ihr den BBC Transmitter erkennen. Von hier aus wurde 1956 das erste britische Farbfernsehen gesendet.

BBC Transmitter
Hier stand ehemals der Crystal Palace. Heute habt ihr freien Blick auf den BBC Transmitter

Einen Crystal Palace werdet ihr im Park leider nicht mehr finden. Dieser ist nämlich bereits im Jahr 1936 komplett niedergebrannt.

Gebaut für die Industrieausstellung 1851, wurde der Palast zunächst im Hyde Park aufgestellt und dann 1854 abgebaut und hier wieder aufgebaut.

Auf Fotos ist zu erkennen wie gigantisch der Palast mit seiner gusseisernen Konstruktion gewesen sein muss. Er erinnert mich ein wenig an das Palm House in den Kew Garden. Wobei dieser Palast wohl deutlich größer gewesen sein muss.

Wenn schon keinen Palast, so gibt es aber doch viel Spannendes zu entdecken. Die kleine Crystal Palace Park Farm im Park bietet etwas Jung und Alt: Alpakas, Ponys, Schweine und sogar ein Reptilienhaus.

Dinosaurier Skulpturen
Überall versteckt findet ihr Dino Skulpturen. Momentan werde diese nach und nach renoviert.

Bekannt ist der Park aber wohl vor allen Dingen aufgrund seiner riesigen Dinosaurier Skulpturen. Es sind die ersten von Menschenhand hergestellten Skulpturen dieser Art. Sie wurden 30 Jahre nach Entdeckung der ersten Fossilienfunde hier aufgestellt. Auch wenn sie nicht sonderlich realistisch wirken, sind sie doch etwas Besonderes.

Crystal Palace
Eingang zum Irrgaten The Maze

Während die Dinosaurier rund um den Lower Lake stehen, findet ihr gegenüber des Intermediate Lake den Crystal Palace Maze Park. Ein Irrgarten, der gerade im Sommer zu einem Spaziergang einlädt.

Wo ist der Palast?

Crystal Palace
Die Grundmauern sind das einzige was vom Palast nach dem großen Feuer übrig geblieben ist.

Weiter geht es zu den Italian Terraces. Sie sind alles was Palast übrig geblieben ist. Die große Freifläche wird am Wochenende gerne von Joggern umrundet.

Im hinteren Teil des Parks findet ihr das Crystal Palace Museum. Hier könnt ihr euch ein Bild vom echten Palast machen. Auf diversen Bilder und Illustrationen wird der frühere Glanz deutlich. Die Öffnungszeiten des Museum sind allerdings sehr eingeschränkt. Informiert euch vorab online, wenn ihr unbedingt rein wollt.

Crystal Palace Mueseum
Das Crystal Palace Museum liegt etwas versteckt im hinteren Teil des Parks.

Direkt am Museum könnt ihr ein paar Stufen hoch gehen und den Park in Richtung Busbahnhof verlassen.

In 200m Entfernung liegt die Crystal Palace Subway Station. Ein wahres Highlight. Sie wurde 2016 für gelegentliche Besuche wiedereröffnet, kann aber nur an ein paar Tagen pro Jahr besichtigt werden.

Nach dem Besuch des Parks bietet sich noch ein kleiner Sparziergang durch den Ort an. Über die Straßen Westow Hill, Westow St und Church Rd kommt ihr zu einem schönen Rundgang und könnt dann über Anerley Hill zurück zum Bahnhof.

Wer möchte kann im Anschluss anstatt zum Bahnhof zu laufen auch mit dem Bus nach Dulwich fahren und dort einen weiteren Spaziergang unternehmen.

Anreise, Öffnungszeiten, Eintritt

Anreise: U-Bahn Crystal Palace (Overground oder Southeastern Railway)

Adresse: Thicket Rd, London SE19 2GA,

Öffnungszeiten: –

Eintritt: frei

Schreibe einen Kommentar

Pin It