Highgate Cemetery – Friedhof der Reichen

Das ich mal Eintritt für den Spaziergang über einen Friedhof (Highgate Cemetery) zahle, hätte ich nicht gedacht. Aber in London ist eben alles möglich.

Der Highgate Cemetery ist wirklich etwas Besonderes: im Nordosten von Hampstead gelegen, ist er wohl der bekannteste Friedhof Londons.

Highgate Cemetery
Das „Highlight“ des Friedhofs Grab von Karl Marxx

Schließlich findet ihr hier das Grab von Karl Marx und die Gräber weiterer bekannter britischer Persönlichkeiten wie Georg Eliot (Schriftsteller) und Herbert Spence (Philosoph).

Neuester Star-Zugang ist Georg Michael. Dieses Grab kann aber nicht besichtigt werden, da es auf einem privaten Teil des Friedhofs liegt.

Über den Highgate Cemetery

Der Friedhof wurde 1839 eröffnet und teilt sich in zwei Friedhöfe, einen West- und einen Ostteil. Der West-Friedhof ist nur am Wochenende im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Der Ost-Friedhof mit dem Grab von Karl Marx ist die ganze Woche geöffnet.

Highgate Cemetery
Eingang zum Westfriedhof

Wild und naturbelassen ist wohl die beste Beschreibung des Geländes. Aber doch findet man eine Struktur. Und auch wenn es manchmal den Eindruck macht, die Gräber sind nicht völlig willkürlich angeordnet. Immer wieder gehen verschlungene Abzweigungen von den Hauptwegen ab, an den sich dann wieder weitere Gräber befinden.

Wobei die meisten Besucher wohl das Grab von Karl Marx ansteuern, der hier mit seiner Frau, seiner Tochter und weiteren Familienmitgliedern begraben liegt.

Nutzt die kostenlose Friedhofskarte und schaut euch auch das ursprüngliche Grab von Marxs Ehefrau Jenny von Westfalen an.

Highgate Cemetery
Das ursprüngliche Grab von Marxxs Ehefrau

Ihr verlasst den Friedhof wieder durch das Haupttor und könnt dann rechts zwischen den Ost- und Westfriedhof hindurch den Berg hinauf gehen.

Highgate Cemetery
Waterlow Park

Es bietet sich noch ein kleiner Abstecher in den angrenzenden Waterlow Park an, um dann den bekannten Pub „The Flask“ anzusteuern. Ein alter Pub mit Biergarten und guter Küche. Alternativ ist auch der Gastro-Pub „The Freemasons Arms“ eine gute Adresse.

Von The Flask ist es übrigens nicht weit bis Hampstead Heath. Wenn ihr also noch Zeit und Lust habt, könnt ihr nach eurem  Besuch in Highgate noch einen Spaziergang durch die Heide machen. Ihr betretet die Heide am besten an den Ponds und könnt dann nach einem kurzen Fußmarsch am Parliament Hill den Ausblick auf die Skyline von London genießen.

 

Anreise

Mit der Northern Line bis Archway. Die Station Richtung Highgate Hill verlassen und dann noch ein kurzer Fußmarsch bis zum Eingang des Friedhofs. Eine Karte (Stand 2017) oder Navi ist da sehr hilfreich da der Weg erstmal nicht wirklich gut ausgeschildert ist.

Adresse: Swains Lane, London N6 6PJ 8340

Schreibe einen Kommentar

Show
Hide