Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Werbelinks (Affiliate) dar. Genaueres erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung. Da in meinen Beiträgen Unternehmen oder Marken genannt werden, dekladiere ich sämtliche Inhalte als Werbezwecke. Falls nicht anders angegeben, erhalte ich dafür keinerlei Geld- oder Sachmittel. Alle meine Beiträge sind unbeeinflußt und basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken.


 

Der mächtige Tower of London ist wohl eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten weltweit. Jeder der London mag sollte natürlich auch einmal den Tower of London besucht haben, eigentlich selbstverständlich.

Geschichte des Tower of London

Ursprünglich wurde der Tower im 11. Jahrhundert als Festung gegen die potentiell feindseligen Bürger der Stadt London errichtet. Alle Könige von England nutzten den Tower zum Aufenthalt, zumindest zeitweilig.
Als Stützpunkt der britischen Monarchie im historischen Zentrum Londons ist der Tower eng mit der britischen Geschichte verbunden. Die Außenmauern und Türme des Towers wurden hauptsächlich im Mittelalter errichtet.
In den folgenden Jahrhunderten wurden zahlreiche An- und Umbauten innerhalb der Mauern durchgeführt.
Im 19. Jahrhundert erfolgte eine Neugestaltung: Mauern und Türme wurden in neugotischem Stil neu errichtet, Gebäude innerhalb der Mauern abgerissen.

Tower of London
Jenseits der Mauern gibt es einiges zu sehen. Rechts ist der White Tower

The Tower of London gehört der britischen Krone und wird von den Historic Royal Palaces verwaltet.

Die UNESCO erklärte den Tower 1988 zum Weltkulturerbe.

Was erwartet euch im Tower of London?

Heute beherbergt der Tower Ausstellungen über das Gebäude selbst und seine Geschichte. Ihr findet Teile der Sammlung der Royal Armouries und die britischen Kronjuwelen (crown jewels). Ebenso das Museum des Royal Regiment of Fusiliers, die Wohnräume für die Yeoman Warders sowie Verwaltungs- und Büroräume. Der White Tower steht in der Mitte der Anlage und kann ebenfalls besichtigt werden. Auffällig sind die vielen Raben, die ihr in diesem Teil des Geländes findet.

Eine kleine Anekdote dazu: Es war mein erster Besuch im Rahmen unser Abschlussfahrt, übermütig wie man damals war habe ich einen Raben verscheucht. Eine Sekunde später ertönte eine böse Stimme aus dem Hintergrund: What did this bird do to you? Dieser “Anschiss” durch die Palastwachen ist mir bis heute in Erinnerung geblieben.

Tower of London
Eine Übersichtskarte mit den vielen Highlights

Erfahrungsbericht – Lohnt sich der Besuch?

Wer lange Warteschlangen vermeinden möchte ist bereits morgens kurz vor der Eröffnung vor Ort. So kann habt ihr genug Zeit alles zu erkunden und im Anschluss noch weitere Sehenswürdigkeiten London zu besuchen.

Besonders von den vielen Ausstellungsgegenständen und Infotafeln wird man gerade erschlagen. Wer sich für all diese Dinge interessiert, kann hier sicherlich den ganzen Tag verbringen.
Ich empfehle euch zunächst auf den Außenmauern eine Runde um das Gelände zu machen, so könnt ihr euch einen guten Überblick verschafen.

Tower of London Mauer
Blick von den königlichen Festungsmauer auf die Stadt
Tower of London
Yeoman Warders

Beeindruckende Architektur und Kontraste

Das besondere am Tower ist sein (mittelalterlicher) Flair, der über das gesamte Gelände verströmt wird. Man ist irgendwie mittendrin in der englischen Geschichte. Die fünfeckige Fläche ist 7 ha groß und voller Sehenswürdigkeiten.

Gleichzeitig ergibt sich ein Kontrast mit den vielen modernen Hochhäusern aus dem Umfeld des Tower of London.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall an einer Führung teilzunehmen, denn so erhaltet ihr einen geordneten Überblick über die vielen Highlights.

Blick ins innere der Festungsmauern
In vielen Stellen sieht man den Kontrast zwischen alter und neuer Architektur.

Die Führungen/ Touren werden von den sogenannten Yeoman Wartens (Beefeater) durchgeführt. Früher waren sie die Leibgarde der Könige. Sie bilden heute die Ordnungstruppe und Touristenführer des Towers und bewachten zudem die Gefangenen im Tower. Die Yeoman Wartens erkennst ihr an den schwarz-roten Uniformen.

Diese Top Attraktion solltet ihr auf jeden Fall einmal besucht haben, da es einfach zum Pflichtprogramm eines jedes London Fans gehört. Hier solltet ihr auf jeden Fall einige Stunden für den Besuch einplanen.


Anreise, Eintritt und Öffnungszeiten

Anreise: U-Bahn (Tower Hill) oder stilvoll mit dem Boot über die Themse (Tower Pier)

Adresse: Tower of London, London, EC3N 4AB

Eintritt: online voucher ab £21.50 für Erwachsene* (Tipp Sparen mit diversen Pässen: London Pass, 2for1, HRP oder Turbopass)

Öffnungszeiten:

Vom 01.November – 28 Februar (Winter)
Dienstag – Samstag 09.00 – 16.30 Uhr
Sonntag – Montag 10.00 – 16.30 Uhr

01.März – 31.Oktober (Sommer)
Dienstag – Samstag 09.00 – 17.30 Uhr
Sonntag – Montag 10.00 – 17.30 Uhr

citizenm  bewertungen visit britain, pässe

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It