Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Werbelinks (Affiliate) dar. Genaueres erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung. Da in meinen Beiträgen Unternehmen oder Marken genannt werden, dekladiere ich sämtliche Inhalte als Werbezwecke. Falls nicht anders angegeben, erhalte ich dafür keinerlei Geld- oder Sachmittel. Alle meine Beiträge sind unbeeinflußt und basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken.


 

Ein Ausflug nach Cambridge ist die perfekte Möglichkeit für Alle die dem trubeligen London entkommen möchten. Auch wer London schon gut kennt, wird dankbar für etwas Kontrast sein.

Ausflug nach Cambridge – Anreise

Sowohl von London als auch vom Flughafen London Stansted ist Cambridge sehr gut erreichbar.

Ab London

Ab Liverpool Street und Kings Cross fahren regelmäßig Züge direkt nach Cambridge. Die Fahrt dauert je nach gewählter Verbindung zwischen 60 und 90 Minuten. Die Kosten für Hin- und Rückfahrt liegen bei ungefähr 30€.

Mit Google Maps findet ihr in London immer die aktuell schnellsten Verbindungen. Das Ticket könnt ihr bequem am Bahnhof (Automaten oder Schalter) kaufen. So seid ihr maximal flexibel.

Ab London Stansted

Ausflug nach Cambridge Zug Stansted
Ab Stansted mit dem Zug Richtung Norwich

Auch vom Flughafen London Stansted gibt es Direktverbindungen mit Zug. Anstatt des Stansted Express nehmt ihr dann den Zug nach Norwich,  Ausstieg dann in Cambridge. Die Fahrt dauert hier ungefähr 30 Minuten und kostet ca. 12€. Auch hier empfiehlt es sich das Ticket erst am Bahnhof zu kaufen. Alternativ fährt auch National Express mit dem Bus. Die Fahrt dauert allerdings doppelt so lange und ist kaum günstiger als der Zug.

Cambridge Bahnhof
Bahnhof Cambridge – Ankunftsort und guter Startpunkt zur Erkundung

Was gibt es in Cambridge zu entdecken und erleben?

Ausgangspunkt wird in der Regel der Bahnhof Cambridge sein, weil hier die Züge ankommen. Von dort aus müsst ihr zunächst in die Innenstadt.

Vom Bahnhof in die Innenstadt

Das geht zu Fuß in knapp 20 Minuten oder ihr Fahrt mit dem Bus. Die Bushaltestellen sind aus dem Bahnhof raus auf der linken Seite. Das Ticket (kostet £1 ) erhaltet ihr beim Busfahrer und kann mit Kreditkarte bezahlt werden.

Startpunkt für einen Spaziergang – St Mary’s Church

Ein guter Startpunkt bietet die Great St Mary’s Church. Für £6 könnt ihr die 123 schmalen Stufen bis zur Turmspitze erklimmen und den wunderbaren Ausblick über Cambridge genießen. Neben den verschiedenen Colleges könnt ihr den Marktplatz und die Altstadt von oben bewundern. So hat man einen guten Überblick, über die Innenstadt und kann von dort aus die Tour fortsetzen.

Ausflug nach Cambridge
Eine erste Runde zur Erkundung der Stadt mit Startpunkt St Mary’s Church

Ein Einblick in die Colleges ist nicht immer oder nur gegen Entgelt möglich. Ich würde vor Ort spontan entscheiden, was man sich genau ansehen möchte.

Ausflug nach Cambridge St Mary Ausblick
Blick auf die Innenstadt und Colleges von St Mary’s Church

Über die King’s Parade geht es zur Silver Bridge. Hier warten die Anbieter für punts Touren auf dem Fluss. Außerdem habt ihr einen schönen Blick auf die Mathematical Bridge. Haltet euch danach rechts, parallel zur Queen’s Road. Hier habt ihr einen guten Blick auf die „Backs“, die Rückseiten der verschiedenen Colleges. Über der Garret Hostel Bridge gelangt ihr zurück in die Innenstadt.

Ausflug nach Cambridge Mathematical Bridge punt
Blick auf die Mathematical Bridge – darunter fährt ein punt (ein Hauch von Venedig)

Zurück an der St Mary’s Church könnt ihr nun in Richtung Trinity College aufbrechen. Interessant ist in diesem Stadtteil vielleicht noch die Round Church und die Magdalene Bridge.

Ausflug nach Cambridge Backs
Romantik und Ruhe pur – die „Backs“ der Colleges

Übernachten in Cambridge – Ibis Cambridge Central Station

Eigentlich reicht ein Tagesausflug nach Cambridge völlig aus und eine Übernachtung ist nicht notwendig.
Wenn ihr, wie ich, erst mittags direkt ab Stansted anreist bietet sich eine Übernachtung an.

IBIS Cambridge - Innen
IBIS Cambridge – Unten eine Bar – oben das Hotel

Ich habe im Ibis Cambridge Central Station übernachtet. Es liegt, sehr praktisch, direkt am Bahnhof. Die Zimmer sind geräumig, sauber und ruhig. Auch das Frühstück ist gut. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Ibis Cambridge Zimmer
Deutlich geräumiger als man es aus London kennt

Direkt unten im Hotel, sowie in der direkten Umgebung gibt es die Möglichkeiten etwas zu Essen und zu Trinken. Außerdem ist ein Supermarkt auf der anderen Straßenseite.

Das Ibis ist die perfekte Ausgangsposition, um die Stadt zu erkunden.

Mein Fazit zu Cambridge

Ein Ausflug nach Cambridge lohnt sich auf jeden Fall, allein schon, um den Kontrast zur Metropole London zu erleben. Wirklich akademischer Flair wird hier zwar nicht versprüht und man kommt sich teilweise vor wie im Harry Potter Film.

Ein Tag in Cambridge reicht nach meiner Meinung aber völlig aus. Alles was man gesehen haben sollte, liegt nah beieinander und ist zu Fuß gut erkundbar. Es gibt ein paar Highlights, ansonsten ist die Architektur schön anzusehen. Mehr aber auch nicht. Es hat mehr Kleinstadt Flair und nicht viel mit London gemeinsam. Was auch nicht schlimm ist, aber auf Dauer wenig Spannung verspricht.

Wer unbedingt noch das Nachtleben oder tiefer in das Studentenleben eintauchen möchte kann natürlich auch noch eine Nacht dranhängen.

Ich bin mittags direkt von Stansted angereist und am nächsten Tag mittags Richtung IWM Duxford aufgebrochen. Das fand ich ideal.

Cambridge

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It