Erfahrungsbericht zum London Explorer Pass – Make your choice

Nachdem ich zuletzt den London Pass getestet habe, kommt nun mein Erfarhungsbericht zum London Explorer Pass. Der Explorer Pass bietet eine sinnvolle Alternative zum London Pass und ist gerade für den ersten Londonbesuch sehr gut geeignet.

Wie funktioniert der London Explorer Pass?

London Explorer PassDer Pass bietet euch freien Eintritt zu den 21 Top Attraktionen in London.

Dazu gibt es drei verschiedene Pässe bei denen ihr entweder 3, 5 oder 7  der 20 Attraktionen kostenlos besuchen könnt.

Ihr entscheidet selbst wann ihr die den Pass einsetzt. Nach dem ersten Einsatz ist der London Explorer Pass 30 Tage lang gültig. Ab dem Kauf habt ihr 12 Monate Zeit, den Pass zum ersten Mal einzusetzen.

Es ist keine Reservierung oder Ähnliches bei den Attraktionen notwendig. Ihr könnt ganz nach Lust und Laune euren Pass einsetzen. Leider müsst ihr immer erst zur Kasse, den Pass scannen lassen, um ein Ticket zu holen.

TippBei Online-Buchung könnt ihr die Mobile App benutzen und den Pass bequem auf euer Handy laden. Vor Ort müsst ihr dann nur noch euer Handy vorzeigen und der entsprechende Barcode wird am Eingang eingescannt. Alles komplett papierlos.

Erfahrungsbericht zum London Explorer Pass

Welchen Pass sollte man sich kaufen?

Wer noch nie in London war und sich mehrere Tage dort aufhält, kann getrost den 7 Attraktionen Pass kaufen. Für alle andere gilt: Prüft die Liste mit den Attraktionen und schaut welche ihr euch nach ansehen wollt. Es sollte dann immer der 3 oder 5 Attraktionen Pass reichen. Ihr habt zwar 30 Tage Zeit den Pass zu nutzen, aber so lange ist wohl kaum jemand in der Stadt. 2-3 Attraktionen sind pro Tag das Maximum. Es gibt ja noch genügend andere, kostenlose, Sehenswürdigkeiten in London.

Explorer Pass kaufen

Pro und Contra Explorer Pass

Jeder Pass hat seine Vorteile und Nachteile. Die richtige Wahl zu treffen ist nicht leicht, aber mit ein wenig guter Planung ist der London Explorer Pass sicher ein gute Wahl.

Pro

  • Günstiger als der London Pass
  • Flexibler als der London Pass
  • Ideal für London Neulinge
  • Richtig eingesetzt spart ihr eine Menge Geld
  • Die App ist sehr nützlich und gibt weitere Tipps und Infos wie Öffnungszeiten, Wegbeschreibung und Attraktionen in der Nähe
  • In der App gibt es noch weitere Angebote wie Rabatt bei Restaurants (habe ich aber nicht ausprobiert)

Contra

  • Ihr müsst trotzdem immer noch zur Kasse (und warten), um dort ein Ticket zu holen
  • Wer London bereits gut kennt, wird kaum noch etwas beim Explorer Pass finden das er nicht schon kennt
  • Teilweise ist es sicher günstiger 2for1 oder den Merlin Pass zu nutzen

Mein Fazit Erfahrungsbericht zum London Explorer Pass

Ich habe den 3 Attraktionen Pass getestet und dieser hat für 2 Tage völlig ausgereicht. Tag 1 Hampton Court Palace und am zweiten Tag das London Eye und Sea Life. Mehr hätte ich in der Zeit auch nicht geschafft. Super fand ich die App. Kein Papierkram.

Schön ist sicherlich auch, dass man bei einem längeren Aufenthalt auch mal einen Tag etwas unternehmen kann ohne den Pass zu nutzen. Beim London Pass hätte ich da immer das Gefühl ihn nicht voll ausgenutzt zu haben.

Richtig nervig ist, dass man immer noch erst zur Kasse muss, Pass vorzeigen, scannen lassen und erst dann wird ein kostenloses Ticket gedruckt. So steht man z.B. beim London Eye gerne mal doppelt in einer langen Schlange (an der Kasse und vor der Attraktion).

Da sollte man vielleicht nochmal von Seiten des Explorer Passes dran arbeiten.

Mein Fazit: Praktisch, einfach zu nutzen, ABER der Einsatz des Passes sollte gut geplant werden. Es gibt teilweise deutlich bessere Londondeals.

Schreibe einen Kommentar