Auf dem Rückweg vom Royal Airforce Museum habe ich spontan beschlossen noch einen kurzen Stop in Hampstead einzulegen, um das Kenwood House zu besichtigen.

Von der U-Bahn Station Hampstead müsst ihr zunächst zu Fuß den Berg hoch bis zur Bushaltestelle. Den kompletten Weg zu laufen ist definitiv zu weit. Dummerweise musste ich dann auch noch 30 Minuten auf den Bus warten, der eigentlich alle 10 Min kommen sollte. Also ein denkbar schlechter Start für einen Besuch im Kenwood House.

Einfacher gewesen wäre es schon in Golders Green auszusteigen und dann mit dem Bus 210 bis zum Kenwood House zu fahren. Schlauer ist man ja bekanntlich immer im Nachhinein.

Von der Bushaltestelle sind es dann nur noch ein paar Meter bis zum Gebäude.

Über das Kenwood House

Das ursprünglich aus dem 17. Jahrhundert stammende Haus wurde für William Murray, 1. Earl of Mansfield vom Architekten Robert Adam in den Jahren 1764–1779 umgebaut. Besonders die Inneneinrichtung der Bibliothek gilt und die Gemäldesammlung sind für Kunstkenner von großem Interesse.

Mein Besuch im Kenwood House

Kenwood House
Von außen sieht es noch ganz interessant aus.

Vom Eingang aus startet ihr einen Rundgang durch das Haus. Der Weg führt euch über zwei Etagen durch die verschiedenen Räume des Hauses.

Kenwood House In den Räumen gibt es dann das übliche zu sehen: alte Möbel, Bilder und sonstiger Krimskrams. Ich fand es jetzt nicht wirklich spannend und ähnlich langweilig wie den  Kensington Palace. Kunstkenner werden sich sicher an der Gemäldesammlung im zweiten Stock erfreuen können.  Ich war nach 15 Minuten wieder draußen.

Kenwood House
Das ganze Haus hängt voller Gemälde. Habe ich aber keine Ahnung von und interessiert mich auf nicht.
Tipp!Zumindest entschädigen der Ausblick auf Hampstead Heath und der Garten ein wenig für das eher fade Haus. Plant auf jeden Fall im Anschluss einen Spaziergang durch Hampstead Heath ein. Hier gibt es viele tolle Aussichten zu genießen.

Den Besuch im Kenwood House kann man sich getrost sparen, aber da der Eintritt ja frei ist, könnt ihr nicht viel falsch machen.

Anreise, Öffnungszeiten, Eintritt

Anreise: U-Bahn Golders Green (Northern Line) und dann mit dem Bus 210

Adresse: Hampstead Lane, Hampstead, Greater London, NW3 7JR

Öffnungszeiten: 10-17:00 Uhr (Sommer), 10-16:00 Uhr (Winter)

Eintritt: kostenlos

3 Comments

  1. Ich mag Deine leicht flapsigen und pragmatischen Stellungnamen. Deine Ehrlichkeit hilft ungemein bei der eigenen Einschätzung, ob der Zeiteinsatz für ein betimmtes Objekt Sinn macht oder man sich lieber einer anderen Besichtigung widmen sollte 🙂

    • Danke für das Lob.
      Ich bemühe mich stets um eine ehrliche Einschätzung.
      Letztlich muss aber jeder selbst entscheiden was er mag oder nicht.
      Meine Frau schaut sich gerne alte Häuser und hätte das Haus vermutlich gemocht.

      • Du hast ja nix gegen das Haus selbst gesagt, sondern nur die Tatsache, daß es Dir (hauptsächlich aufgrund der Gemäldesammlung, wie ich Dich verstanden hab), innendrin nicht sooo sehr gefiel.
        Per se gefallen mir -genauso wie Deiner Frau- derartige historische Gebäude (allein schon architektonisch) ausgesprochen gut – sie sind idR einfach schön anzusehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pin It