Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Werbelinks (Affiliate) dar. Genaueres erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung. Da in meinen Beiträgen Unternehmen oder Marken genannt werden, dekladiere ich sämtliche Inhalte als Werbezwecke. Falls nicht anders angegeben, erhalte ich dafür keinerlei Geld- oder Sachmittel. Alle meine Beiträge sind unbeeinflußt und basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken.


 

Spontan habe ich mich morgens entschlossen mal der Royal Albert Hall einen Besuch abzustatten und dort an einer Tour teilzunehmen.

Die 2for1 Tickets können leider nur vor Ort gekauft werden. Eine vorab Reservierung ist nicht möglich. Geht also möglichst früh hin, um euch ein Ticket für die gewünschte Uhrzeit zu kaufen.

Über die Royal Albert Hall

Die Royal Albert Hall wurde am 29. März 1871 eröffnet und  befindet sich im Londoner Museumsviertel in direkter Nachbarschaft zum Natural History Museum, Science Museum und Victoria & Albert Museum. Sie bildet den nutzbaren Teil der nationalen Gedenkstätte zu Ehren von Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, dem Gemahl von Königin Victoria.  Das Albert Memorial findet ihr in den gegenüberliegenden Kensington Gardens.

Die Konstruktion ist einem römischen Amphitheater nachempfunden. Die Royal Albert Hall bietet Platz für ca. 9500 Besucher (7000 Sitzplätze, 2500 Stehplätze). Betreiber der Konzerthalle ist die Stiftung Royal Albert Hall Trust.

Die große Orgel im Konzertsaal wurde 1871 von Henry Willis erbaut und war damals die größte Orgel der Welt. Bis heute wurde sich mehrfach erweitert und renoviert.

Mein Besuch der Royal Albert Hall

Wie oben bereits erwähnt, kann man die Royal Albert Hall nur im Rahmen einer  rund 60-minütigen Tour besichtigen. Die Tour startet am Ticketdesk im Eingangsbereich und führt euch über die verschiedenen Ebenen der Konzerthalle.

Royal Albert Hall Tour
Von den endlos langen Fluren geht es in die einzelnen Logen

Nach ein paar Informationen zur Geschichte und den verschiedenen Aufführungen, führte uns unser Guide in die verschiedenen Sitz- und Stehbereiche. Diese sind auf mehrere Ebenen verteilt.

Royal Albert Hall Tour
Hier ist der königliche Privateingang, den auch die Queen ab und an nutzt

Spannend war der Blick in die königliche Loge und deren Eingangsbereich. Die Queen ist zwar nur ein paar Mal im Jahr vor Ort, ihre Angestellten können aber für nur £5 Plätze buchen. Daher ist dieser Bereich eigentlich immer ausgebucht.

Royal Albert Hall Tour
Ein kurzer Blick auf die Proben zu Star Wars

Da gerade für die kommende Star Wars Aufführung geprobt wurde, durften wir unter absolutem Stillschweigen ein wenig bei den Proben zusehen. Dabei spielte das Orchester Live die Musik zum Star Wars Film (Das Imperium schlägt zurück). Ganz interessant, aber 90 Minuten müsste ich mir das jetzt nicht anschauen.

Royal Albert Hall Tour
Diese Elemente an der Decke sollen den Klang und Schall in der Halle optimieren

Beeindruckend ist allerdings der Klang in der Halle, den wir so aus verschiedenen Positionen erfahren konnten. Auch bei den Stehplätzen im oberen Ring ist der Sound noch sehr gut. Es wurden in den letzten Jahren auch einige Millionen ausgeben, um das Echo zu minimieren und den Klang zu optimieren.

Lohnt sich ein Besuch der Royal Albert Hall?

Alles in allem war die Tour ganz interessant. Zumindest wenn man vorher noch nie in der Royal Albert Hall war. Allerdings haben wir von den 60 Minuten Tour locker 20 Minuten den Star Wars Proben von diversen Plätzen aus zugesehen. Mich würde interessieren was gemacht wird, wenn gerade keine Proben sind. Aus diesem Grund würde ich es nur bedingt empfehlen. Wer 2for1 nutzen kann, macht aber auch nicht viel falsch und ihr könnt anschließend noch eines der kostenlosen Museen in der Nähe nutzen.

Anreise: Öffnungszeiten, Eintritt

Anreise: U-Bahn South Kensington

Adresse: Kensington Gore, South Kensington, London SW7 2AP

Öffnungszeiten: Besichtigung nur als Tour möglich. Aktuelle Termine und Reservierungsmöglichkeiten findet ihr online.

Eintritt: 14.50 GBP, sparen mit: 2for1, London Pass, London Explorer Pass

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It