Auch 2023 könnt wieder die Brückentage für eine Reise nach London nutzen. Hier lest ihr wir ihr die Feiertage optimal nutzen könnt. 2023 liegen die Brückentage deutlich besser als 2022 und ihr könnt ein paar schöne lange Wochenende nutzen.

Was ist ein Brückentag?

Eigentlich sollte jedem klar sein, was ein Brückentag ist. Aber hier noch eine kurze Erklärung.

Brückentage sind normale Arbeitstage, die zwischen einem Feiertag und einem sowieso arbeitsfreien Tagen, wie dem Wochenende, liegen. Die typischsten Brückentage sind die Freitage nach Himmelfahrt und Fronleichnam und natürlich die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Ihr könnt die Tage prima nutzen um mit möglichst wenigen Urlaubstagen lange auf Reise zu gehen.

Tipp Um die Tage auch wirklich optimal nutzen zu können solltet ihr euch frühzeitig um Flüge, Anreise und Hotel kümmern.

Urlaubsanspruch für Arbeitnehmer

Laut Bundesurlaubsgesetz haben Arbeitnehmer in Deutschland bei einer Sechs-Tage-Woche grundsätzlich Anspruch auf mindestens 24 Urlaubstage pro Jahr. Bei einer Fünf-Tage-Woche sind es mindestens 20 Tage. Was in beiden Fällen 4 Wochen Urlaub entspricht. Der Arbeitgeber ist übrigens angehalten auch möglichst einmal pro Jahr auch 2 Wochen Urlaub am Stück zu gewähren.

Brückentage 2023

Zum Ende des Jahres geht bei euch sicher wieder die Urlaubsplanung für 2023 los. Die Weihnachtszeit lässt sich dafür prima nutzen und die Vorfreude auf das neue Jahr steigt stetig. Hier findet ihr Tipps, wie ihr die Brückentage 2023 geschickt nutzt, um möglicht lange frei zu haben.

Tag der Arbeit – 1.Mai

Der Tag der Arbeit am 1. Mai fällt auf einen Montag. Das bedeutet, wer vier Urlaubstage investiert, muss neun Tage nicht zur Arbeit. Zeitraum: 29. April (Samstag) bis 7. Mai (Sonntag).

Allerheiligen und Himmelfahrt

Allerheiligen am 1. November fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch. Mit zwei zusätzlichen Urlaubstagen am Montag und Dienstag, ergibt das 5 Tage am Stück frei.

Immer gut für ein verlängertes Wochenende in London ist auch Christi Himmelfahrt (18. Mai): 40 Tage nach Ostern fällt dieser bundesweite Feiertag verlässlich auf einen Donnerstag.

Ostern und Pfingsten

Feste Größen im Brückentagskalender sind Ostern und Pfingsten. Nehmen Beschäftigte die vier Tage vor Karfreitag (07. April) frei, haben sie bis Ostermontag insgesamt zehn freie Tage am Stück.

Auch Pfingsten bietet sich dank des freien Pfingstmontags (29. Mai) an, um einen etwas längeren Urlaub einzuplanen.

Weihnachten und Neujahr

Wer sich rund um Weihnachten selbst vier Urlaubstage zum Geschenk macht, kann insgesamt zehn Tage zum Jahresende durchpusten. Zeitraum: 23. Dezember (Samstag) bis 1. Januar 2024 (Montag).

Fazit

2023 wird ein ganz gutes Jahr für Brückentage. Zumindest gibt es wieder deutlich mehr mögliche lange Wochenende als die beiden letzten Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It
%d Bloggern gefällt das: