Ein Kurztrip nach London erfordert eine gute Planung. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie Ihr eure Reise planen und was ihr während eures Aufenthalts in London unternehmen könnt.

Kurztrip London – Reiseplanung

London ist eine der faszinierendsten Städte Europas und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und kulinarischen Erlebnissen. Wenn ihr einen Kurztrip nach London plant, gibt es einige Dinge zu beachten, um das Beste aus eurer Reise herauszuholen.

Planung eures Kurztrip London

Eine gute Reiseplanung bietet die ideale Grundlage für einen Kurztrip nach London. Aber auch Zeit für Spontanes sollte eingeplant werden. Ich verweise an den jeweiligen Stellen auf meine vielen anderen nützliche Beiträge, so dass am Ende hoffentlich keine Fragen mehr offen bleiben.

Wichtige Punkte die ihr beachten solltet

Hier sind einige wichtige Punkte, die ihr berücksichtigen solltet:

  • Reisedatum: London ist das ganze Jahr über eine beliebte Reisedestination, aber die beste Reisezeit hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Die meisten Besucher bevorzugen die Monate von April bis September, wenn das Wetter mild und angenehm ist.
  • Anreise: Es gibt vier Flughäfen die zur Anreise hauptsächlich genutzt werden. Häufig werden die Flüge nach London nur nach dem Preisaspekt gebucht. Ihr solltet euch aber gut überlegen, welchen Flughafen ihr anfliegt. Jeder Flughafen bietet Vor- und Nachteile für den späteren Aufenthalt in der Stadt.
  • Transport: London hat ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrssystem, das euch problemlos zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten bringt. Informiert euch vorab über die Verkehrsmittel in London. Auch der Transport vom Flughafen in die Innenstadt sollte geplant werden, um vorab günstige Tickets kaufen zu können.
  • Ermäßigungen und Sparmöglichkeiten gibt es viele. Für London Neulinge empfiehlt sich der Go City London Pass. Welcher Pass für euch der richtige ist, hängt von euren Vorlieben ab. Der Pass sollte schon in Deutschland gebucht und der Besuch der Attraktionen entsprechend geplant werden.
  • Unterkunft: London bietet eine große Auswahl an Unterkünften für alle Budgets und Geschmäcker. Überlegt euch im Voraus, welche Art von Unterkunft ihr bevorzugt und bucht rechtzeitig, um die besten Angebote zu erhalten. (Kunden von Amazon Prime erhalten bei booking.com einen Rabatt von 10% oder mehr)
  • Sehenswürdigkeiten: London hat eine Fülle von Sehenswürdigkeiten zu bieten, und es kann schwierig sein, alles in nur wenigen Tagen zu sehen. Macht euch eine Liste den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die ihr besuchen möchtet, und plant die Tage entsprechend. Vergesst nicht euch genügend Freiräume für spontane Aktivitäten zu lassen!
  • Budget: Wer nach London fährt, sollte auch ein entsprechende Budget einplanen. Mal eben für wenig Geld etwas vernünftiges Essen und Trinken ist nicht immer möglich. Dafür sind viele Museen kostenlos.
  • Kulturelle Erlebnisse: London hat eine reiche kulturelle Szene, die von Museen und Kunstgalerien bis hin zu Theater- und Musikveranstaltungen reicht. Gerade für Theater und Musicals sollte man die Karten ein paar Tage vorab buchen.
  • Essen und Trinken: London ist berühmt für seine vielfältige Küche und seine Pubs. Ihr findet quasi an jeder Ecke eine Auswahl von internationalen Gerichten in allen Preisklassen. Mit ein wenig Suche, ist für jeden etwas dabei.
Kurztrip London
The Shard – Das Wahrzeichen Londons

Kurztrip London – Meine persönlichen Empfehlungen und Tipps

Geschmäcker sind unterschiedlich und ändern sich kontinuierlich. Nach mittlerweile über 20 Jahren London Erfahrungen, möchte ich euch hier meine persönlichen Reisetipps kurz vorstellen.

  • Keine Einreise ohne gültigen Reisepass! Für Kinder reicht ein Kinderreisepass. Mit dem Personalausweis werdet ihr im Normalfall schon in Deutschland am Flughafen scheitern.
  • Geld wechseln war gestern – bargeldlose Zahlung mit Kreditkarte ist überall möglich. Ich nutze bereits seit Jahren kein Bargeld mehr, habe aber zur Sicherheit immer noch 20GBP aus „alten Tagen“ im Geldbeutel. Beachtet meine Tipps zum Geld wechseln in London.
  • London City Airport – mein Lieblingsflughafen. Kurze Wege und man kommt schnell und günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt. Zwischendurch mache ich gerne noch einen Abstecher nach Canary Wharf. Die Flüge sind zwar meist etwas teurer, aber man spart beim Transport und hat mehr Zeit in London.
  • London Heathrow Airport – wähle ich meist Alternativ, wenn ich eher im Westen Londons unterwegs bin. Mit der Elizabeth Line geht es in knapp 30 Minuten bis in die City. Bucht auf keinen Fall den Heathrow Express!
  • Unterkunft nur mit Stornierungsoption buchen. Krank, Flugausfall,… es gibt viele Gründe warum die Reise auch kurzfristig mal scheitern kann. Ich buche gerne weit im Voraus (6 Monate), aber immer mit der Option zur kostenlosen Stornierung bis zum Anreisetag.
  • Planung ja, aber immer flexibel bleiben. Ich mache mir stets eine grobe Planung, was ich unbedingt besichtigen möchte, was ich ggf. noch anschauen würde und welche spannenden (Food)-Trends man noch im Umfeld testen könnte.
  • Curve Kreditkarte – seit ein paar Jahren mein treuer Begleiter. Kostenlos, faire Wechselkurse und maximal flexibel. In der praktischen App wird bereits nach wenigen Sekunden die letzte Zahlung angezeigt. Über meinen Link erhaltet ihr £5 Startguthaben.
  • TFL Account erstellen – es lohnt sich wirklich einen Account bei TFL zu erstellen und dort eure Kreditkarte zu hinterlegen. So könnt ihr stets nachverfolgen, ob die Abrechnung der Fahrten mit der U-Bahn oder dem Bus korrekt erfasst wurden. Fehler können im Account korrigiert bzw. eine Rückerstattung von zu viel bezahlten Beträgen beantragt werden.
  • London ist nicht billig – Verderbt euch nicht die Freude an eurem Aufenthalt, nur weil es mal etwas teurer wird
  • Ein Cider oder Guiness im Pub trinken – einen britischen Pub muss man einfach besucht haben. Ideal um den Tag ausklingen zu lassen.
  • Sehenswürdigkeiten – es gibt unendlich viel zu sehen. Für den ersten Besuch empfehle ich

Wenn ihr es in der obigen Reihenfolge macht, könnt ihr die einzelnen Aktivitäten auf eurem Kurztrip London auch prima miteinander verbinden

Ladet euch gerne meinen London Guide als pdf auf euer Smartphone. (folgt in Kürze)

Wenn ihr Anregungen und Fragen zum Kurztrip London habt, freue ich mich auf eure Kommentare.

2 Kommentare

  1. Anmerkung zum Heathrow Express: Wenn man mehrere Monate im voraus zu einem bestimmten Datum bucht, kostet eine einfache Fahrt nur 5.50 Pfund. Mache ich immer so.

    • Danke für den Hinweis!
      Wenn man am Tag dann aber sowieso noch ein paar Mal mit der U-Bahn fährt ist es am Ende fast gleich teuer.
      Die frühe Buchung ist vermutlich nicht stornierbar, daher bleibt man bei der Elizabeth Line Variante flexibel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.