The Shard London – Spektakuläre Aussicht

The Shard London ist auch bekannt als der Shard of Glass, ein 310m hoher Wolkenkratzer in Southwark. Mit 72 nutzbaren Stockwerken ist der Shard das höchste Gebäude der EU und im Vereinigten Königreich. Es ist auch die zweithöchste freistehende Struktur im Vereinigten Königreich.

Auch 2018 ist The Shard einer der Sehenswürdigkeiten in London und wird wohl bis auf weiteres ein Highlight in der Skyline bleiben.

Fakten über The Shard London

The Shard London wurde vom Architekten Renzo Piano (Shangri) entworfen, der auch für seine Arbeit am Pompidou Centre in Paris bekannt ist. Renzo Piano hat seine Vision für das Gebäude als vertikale Stadt beschrieben. Der sich ständig verändernde Himmel und die Skyline von London soll sich in der Fassade reflektieren.

Es gibt 44 Lifte, darunter Doppeldecker-Lifte und 306 Treppenstufen. Das Gebäude wurde am 1. Februar 2013 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

The Shard Indoorbereich mit Bar
Indoorbereich mit Bar

Die oberen neun Etagen sind den Elementen offen gelassen. Die obere Betrachtungsgalerie, auf einer Höhe von 244 Metern, ist dem Himmel mit den Klängen der Stadt ausgesetzt. Über der Aussichtplattform befinden sich daher auch keine Büros oder Räume mehr.

The Shard Outdoorbereich
Outdoorbereich

Im Erdgeschoss befindet sich ein öffentlicher Bereich mit Sitzgelegenheiten und Pflanzen.

Das ganze Gebäude ist wie eine feste Glaspyramide geformt, deren Spitze aus einzelnen Scherben besteht die sich in den Himmel strecken. Insgesamt wurden 11.000 Glasscheiben bei der Konstruktion verwendet.

The Shard Aufbau

„Eine Glasscherbe durch das Herz Londons“

Das Projekt wurde von lokalen Planern und dem englischen Königshaus abgelehnt. Es wird gemunkelt, dass das englische Könighaus behauptete, dass das Gebäude wie „eine Glasscherben durch das Herz des historischen London“ wäre, und aus dieser Kritik wurde der Name des Gebäudes abgeleitet. Der Bau der Shard begann im Jahr 2009 und es wurde nur drei Jahre später im Jahr 2012 abgeschlossen. Einige Kritiker sagen, dass der Shard hat die Skyline von London ruiniert, aber es scheint bei der Öffentlichkeit beliebt zu sein.

Nachhaltigkeit steht im Vordergrund
Das Thema Nachhaltigkeit war schon im Entwurf und beim Bau ein wichtiger Bestandteil.

50% des im Gebäude verwendeten Stahls stammten aus recycelten Quellen. Insgesamt wurden unglaubliche 95% der Baustoffe recycelt. Eine dreifache Haut aus Glas minimiert die Notwendigkeit der Klimatisierung und ermöglicht die maximale Nutzung von natürlichem Licht. Kraft-Wärme-Kopplung reduziert CO2-Emissionen.

Die spektakuläre Aussicht von The Shard genießen

Die offizielle Aussichtsgalerie befindet sich auf den Etagen 68 bis 72 und bietet eine 360-Grad-Aussicht über die Skyline der Stadt. An einem klaren Tag könnt ihr über 65 km weit sehen.

The Shard specktakuläre Aussicht Richtung London Eye
Aussicht Richtung London Eye

Nach der Sicherheitskontrolle am Eingang fahrt ihr zunächst mit einem Lift in atemberaubender Geschwindigkeit in die 37. Etage, dort müsst ihr nach einem kurzen Fußweg den Aufzug wechseln. Dieser bringt auch dann ebenfalls superschnell (man merkt die Geschwindigkeit nicht, aber den Druck auf den Ohren) zur Aussichtsplattform.

The Shard specktakuläre Aussicht Richtung Tower Bridge
Aussicht Richtung Tower Bridge

Hier gibt es zwei Ebenen. Ebene 1 ist komplett drinnen und beeinhaltet eine kleine Bar mit übrigens sehr fairen Preisen. Aufgrund der Höhe kann man sich hier schon fast einen Tomatensaft können ;-).

The Shard Blick zur Spitze
Blick zur Spitze

Auf der Indoorterasse könnt ihr rundum gehen und eine Blick auf London werfen. Eine Etage höher gibt es noch eine Outdoorterasse ohne Überdachung. Auch gibt es rundum Sicht auf London. Außerdem könnt ihr hier bis zur Spitze von The Shard schauen.

Tipp Perfekt am Abend kurz vor Sonnenuntergang. So hat man einen Blick im hellen und dunklen auf die Stadt. Also online die Zeit für Sonnenuntergang prüfen und dann ca. 1 Std vorher hochfahren.  Die Tickets mit der Uhrzeit solltet ihr vorher reservieren.

Der Besuch eigent sich insbesondere im Sommer perfekt als Abschluss eines Tages, da viele Attraktionen um 18 Uhr schließen.

Übrigens: Der Besuch der Toilette gehört zum Pflichtprogramm (Überraschung)!

Tickets für The Shard London

Alle Tickets sind zeitgebunden und sollten im Voraus gebucht werden, um Enttäuschungen zu vermeiden. Aber natürlich könnt ihr auch spontan vorbei schauen und hoffen, dass noch Tickets verfügbar sind.

Mit eurem Ticket könnt ihr dann aber solange auf der Aussichtsplattform bleiben wie ihr wollt.

Tickets sind teuer und Rabattcodes gibt es nur sehr selten. Allerdings gibt es mit dem Skygarden eine kostenlose Alternative.

Tipp! Seit dem 01.12.2017 ist The Shard auch im London Pass enthalten!

In den Restaurant Oblix und Hutong in den Etagen 32 und 33 könnt ihr ebenfalls die Aussicht auf die Stadt genießen und müsst dafür nur etwas trinken oder Essen.

The Shard London
Der Eingang zu den Shard Restaurants ist einmal um die Ecke

Anreise, Eintritt und Öffnungszeiten

Anreise: London Bridge Station (Jubilee und Northern Line und Busse der Linien 43, 48, 141, 149, 521)

Adresse: The Shard London, Joiner Street, London SE1 9QU

Öffnungszeiten:

  • 10:00 – 19:00 Uhr (Sonntag bis Mittwoch)
  • 10:00 – 22:00 Uhr (Donnerstag bis Samstag)

Eintritt: ab £21,50 (Online Buchung mindestens 14 Tage im voraus)

Sparen mit 2for1 oder London Pass

Schreibe einen Kommentar