Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Werbelinks (Affiliate) dar. Genaueres erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung. Da in meinen Beiträgen Unternehmen oder Marken genannt werden, deklariere ich sämtliche Inhalte als Werbezwecke. Falls nicht anders angegeben, erhalte ich dafür keinerlei Geld- oder Sachmittel. Alle meine Beiträge sind unbeeinflusst und basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken.

Eine Themse Tour ist eine günstige und abwechslungsreiche Möglichkeit London vom Wasser aus zu entdecken.

In diesem Beitrag erfahrt ihr, warum eine Themse Tour mit dem Boot ein unvergessliches Erlebnis ist und wie ihr die Themse Tour am besten plant.

Themse Tour
Tate Modern

Themse Tour London – Die Schönheit des Flusses

Die Themse, einer der bekanntesten Flüsse der Welt, fließt majestätisch durch das Herz Londons. Eine Bootstour bietet die Möglichkeit, die atemberaubende Schönheit dieses ikonischen Gewässers zu erleben. Genießt den Blick auf berühmte Wahrzeichen wie den Tower of London, das Parlament mit dem berühmten Big Ben und die Tower Bridge, während ihr auf dem Wasser dahingleitet. Die Perspektive vom Fluss aus ist einfach einzigartig und ermöglicht es, die Architektur und die Geschichte dieser beeindruckenden Stadt aus einer neuen, faszinierenden Perspektive zu betrachten.

Themse Tour
Blick auf die O2 Arena

Sehenswürdigkeiten entlang der Themse

Eine Bootstour auf der Themse bietet die Möglichkeit, an einigen der bedeutendsten kulturellen Stätten Londons vorbeizufahren. Neben den zahllosen Londoner Brücken habt ihr einen wunderschönen Blick auf das Tate Modern, ein renommiertes Museum für moderne Kunst. Gegenüber die weltberühmte St. Paul’s Cathedral mit ihrer prächtigen Architektur. Außerdem das Globe Theatre, das Replikat des berühmten Theaters aus Shakespeares Zeit, das Londoner Rathaus und die HMS Belfast, ein altes Kriegsschiff. Eine Bootstour bietet eine einzigartige Kombination aus Sightseeing und kulturellem Genuss.

Themse Tour
Cutty Sark in Greenwich

Flexibilität und Vielfalt – Planung der Themse Tour

Eine Themse Tour ist äußerst flexibel und bietet eine Vielzahl von Optionen. Ihr könnt zwischen verschiedenen Anbietern wählen, je nach euren Vorlieben und eurem Budget. Es gibt kurze Touren, die euch einen schnellen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten geben, sowie längere Touren, bei denen ihr noch tiefer in die Geschichte und Kultur eintauchen könnt. Einige Boote bieten sogar Essen und Getränke an Bord an, sodass ihr während der Fahrt eine entspannte Mahlzeit genießen könnt. Egal, ob ihr ein Geschichtsliebhaber, ein Kunstbegeisterter oder einfach nur ein Tourist seid, der die Schönheit Londons erkunden möchte, es gibt mit Sicherheit eine Bootstour, die euren Bedürfnissen entspricht.

Themse Tour
Tower Bridge

Themse Tour London – Mein Empfehlung

Die einfachste und günstige Art London von der Themse zu erkunden ist es die Thames Clipper oder Uber Boote zu nutzen. Sie verkehren regelmäßig an die den Anlegestellen im gesamten Stadtbereich. Bezahlen könnt ihr wie alle öffentlichen Verkehrsmittel mit eurer Oystercard bzw. Kreditkarte. Auch hier gilt dann das daily cap und ihr zahlt (egal wie viele Fahrten) nie mehr als den Tagespreis.

Ihr könnt natürlich an jedem Anlegepunkt aussteigen und nach Belieben wieder auf eines der nächsten Boot einsteigen.

Themse TourTour 1 – kurze Strecke (Tower Bridge bis Embankment)

Wer einfach mal ein wenig auf Themse fahren und nicht zu viel Zeit auf dem Wasser verbringen möchte sollte die Strecke Tower Bridge bis Embankment (Big Ben) wählen. Die Fahrt führt euch an den meisten bekannten Sehenswürdigkeiten Londons vorbei und dauert ca. 30 Minuten.

Natürlich geht die Tour auch umgekehrt von Embankment bis Tower Bridge. Da auf der Themse interessanterweise Rechtsverkehr gilt, ist der Start ab Tower Bridge aber zum einsteigen praktischer.

Themse Tour
Manche Boote haben kein offenes Deck, sehr angenehm bei schlechtem Wetter. Bei Sonnenschein lieber ein Boot mit Dachterasse nehmen

Tour 2 – das volle Programm Greenwich bis Battersea

Wer mehr Zeit investieren möchte und auch die Londonder Außenbezirke wie z.B. Canary Wharf und Greenwich vom Wasser aus sehen möchte, sollte die Tour 2 nehmen.

Startpunkt ist die O2 Arena. Wer möchte fährt mit der DLR bis Royal Viktoria, dann mit IFS Cloud Seilbahn über die Themse und startet dort direkt neben der O2 Arena seine Tour.

Die Fahrt geht vorbei an der O2 Arena, Canary Wharf und den Docklands (Pelican Stairs) bis zur Tower Bridge. Dann folgt die Strecke von Tour 1. Anstatt in Embankment auszusteigen könnt ihr noch weiter bis  Battersea fahren. Ihr seht ihr dann z.B. noch das MI6 Gebäude und die Battersea Powerstation.

Die gesamte Fahrt dauert ca. 90 Minuten und kann ebenfalls in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt werden.

Bootstour auf der Themse – Mögliche Alternativen

Bei GetyourGuide findet ihr weitere Touren von kommerziellen Anbietern. Für den normalen London Tourist sollte aber die Fahrt mit den öffentlichen Thames Clippern bzw. Uber Booten ausreichen.

 

 Themse Tour – Fragen und Antworten

  • Was kostet eine Bootstour auf der Themse?

    • Die Kosten hängen stark vom Anbieter ab. Nutzt ihr die „normalen“ Themse Boote von Uber und zahlt mit eurer Kreditkarte bzw. Oysterkarte zählen die Kosten zum daily cap in Zone 1-2. (ca. 8€/Tag).
  • Wo kann man Tickets für eine Themse Bootstour kaufen?

    • Spezielle Touren bucht ihr besser vorab, z.B. bei getyourguide*
    • Die normalen Boote zahlt ihr wie Bus und U-Bahn einfach mit eurer Oystercard oder Kreditkarte (kontaktlos)
  • Wo starten und enden die Touren?

    • Die normalen Boote verkehren regelmäßig an verschiedenen Stationen (siehe Karte)
    • Sonst findet ihr den Startpunkt bei den Buchungsunterlagen (z.B. in der gyg-App)
  • Wie lange dauert eine Themse Tour mit dem Boot?

    • Abhängig von der Route zwischen 30 und 90 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.