Zip Now London – Highspeed Seilrutsche durch den Archbishops Park

Bereits im letzten Jahr hatte ich euch von Zip Now London berichtet. Dieses Jahr konnt ich die schnellste Seilrutsche der Welt selber testen.

Das ganze ist Nervenkitzel pur, vor allen Dingen wenn man ein wenig Höhenangst hat.

Doch das hat mich natürlich nicht davon abgehalten mich ins Abenteuer zu stürzen. Wie ihr auf dem Beitragsbild unschwer erkennen könnt, war ich schon entspannter. Meine Frau wäre direkt nochmal gefahren, ich brauche erstmal ein Jahr Pause ;-).

Aber von vorn.

Was ist Zip Now London?

Zip Now London Erfahrungsbericht
Startturm 35m hoch

Einfach erklärt: Im Archbishops Park stehen zwei Türme. Der erste ist 35m hoch und der zweite Turm am anderen Ende des Parks ist dann ein ganzes Stück niedriger (ca. 10m). Dazwischen wurden Drahtseile gespannt an denen ihr rutschen könnt.

Die Strecke is 225m lang, ihr könnt bis zu 50 km/h erreichen und die Fahrt dauert ca. 15 Sekunden.

Was gibt es zu beachten?

Jeder der über 8 Jahre, größer als 1,20 m ist und unter 120kg wiegt, kann die Rutsche nutzen.

Ihr benötigt festes Schuhwerk und normale Kleidung (keine Röcke!)

Erfahrungsbericht zu Zip Now London

Die Tickets müsst ihr vorher online kaufen, da man eine bestimmte Uhrzeit reservieren muss. Ich denke, man kann auch vor Ort noch ein Ticket kaufen, wenn noch Plätze frei sind. Wer sicher sein will, bucht vorher online.

Zip Now London Erfahrungsbericht
Check in und Ziel mit Turm 2

Ihr müsst 30 Minuten vor der geplanten Zeit vor Ort sein. Nach dem Check-in gibt es ein kurzes Sicherheitsvideo, dann könnt ihr alle eure Wertsachen in einem kostenlosen Schließfach verstauen.

Danach geht es zum Anlegen der Ausrüstung. Es funktioniert im Prinzip wie in einem Hochseilgarten. Alles wird vom Personal mehrfach geprüft.

Zip Now London
Startklar!

Dann geht es mit Ausrüstung einmal durch den Park zum Startturm. Auch hier wird unten nochmal eure Ausrüstung geprüft. Jetzt geht es 283 Stufen nach oben.

Oben dürft ihr erstmal ein wenig Luft schnappen und die Aussicht auf das London Eye und die Umgebung genießen. Viel Spannendes gibt es hier aber nicht zu sehen.

Zip Now London Erfahrungsbericht
Schöne Aussicht, aber die letzten 4 Stufen wieder runter die Schwersten

Sobald ihr bereit seit, werden ihr von zwei Mitarbeitern ins Seil eingehängt. Beide prüfen nochmal die Ausrüstung und dann geht es 4 Stufen runter.

Zip Now London Erfahrungsbericht
startklar

Spätestens hier war ich richtig nervös. Feuchte Hände inklusive. Also nicht lange nachdenken, von oben wird der Countdown 3,2,1 gezählt, einfach die Füße hoch und los geht die Fahrt.

Was soll ich sagen: Einfach cool. Angst überwunden, zittrige Knie, aber geschafft.

Eine Erfahrung die man auf jeden Fall mal machen sollte. Für £10 hätte man noch ein zweites Mal rutschen können. Aber da ich erfahrungsgemäß dann noch nervöser gewesen wäre (man weiß ja was einen erwartet), habe ich da mal drauf verzichtet. Meine Frau wäre nochmal gerutscht, hatte aber keine Lust allein und auf die 283 Stufen.

Ich komme auf jeden Fall wieder. Ein wenig Nervenkitzel kann ja nicht schaden.

TippFür faire £7,50 (1 Foto) bzw. £10 (2 Fotos) könnt ihr euch im Anschluss noch die Bilder sichern. Diese gibt es ausgedruckt und in digitaler Form (als download).

Anreise, Öffnungszeiten, Preise

Anreise: U-Bahn Lambeth North (Bakerloo Line) oder Waterloo (Northern, Jubilee, Waterloo Line)

Adresse: Carlisle Lane, Lambeth, London SE1 7LE

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00-20:00 Uhr, Sa 9:30-20:00 Uhr, So 9:30-18:00 Uhr

Preise: In der Woche günstiger als am Wochenende ab £20 (auf Instagram gibt es #ZipNowLondon für Angebotscodes)

Schreibe einen Kommentar