Stationslose E-Bikes in London liegen voll im Trend. Während man in Deutschland schon mit E-Scootern durch die Innenstädte saust, ist dies in England noch verboten.

Wie man ein Fahrrad in London an einer Station mietet habe ich euch ja schon ausführlich erklärt.

Das mieten von stationslosen Rädern ist aber mindestens genauso einfach, wenn auch deutlich teurer.

E-Bikes in London – Anbieter

Es gibt verschiedene Anbieter (Lime, Mobike, Freebike, Uber), das Prinzip ist aber immer das Selbe und auch die Kosten sind sehr ähnlich. Es handelt sich immer um Elektroräder, was auch die höheren Kosten im Vergleich zu den Stationsrädern rechtfertig.

Wie man E-Bikes in London mietet

Wie man ein stationsloses Rad mietet und wieder zurückgibt zeige ich euch in acht einfachen Schritten.

  1. Ladet euch die entsprechende App auf euer Smartphone (Links dazu findet ihr in der Übersicht)
  2. Registriert euch in der App (hier müsst ihr auch eure gewünschte Zahlungsart hinterlegen)
  3. Sucht auf der Karte (in der App) das nächste verfügbare Fahrrad
  4. Scannt den Code das Rades
  5. Das Schloss sollte sich von allein öffnen
  6. Losfahren
  7. Wenn ihr an eurem Ziel angekommen seid:
    1. Fahrrad ordentlich abstellen (Hinweise dazu findet ihr in der App)
    2. In der App prüfen, ob man sich in einer grünen (erlaubten) Zone zum Abstellen befindet
    3. Fahrrad abschließen.
  8. Ihr bekommt eine Bestätigung in der App, dass die Fahrt beendet wurde und welche Kosten entstanden sind.

Wichtig: Stellt euer Rad nicht in einem unerlaubten Bereich ab. Das kann sehr teuer werden! Die App sollte euch aber warnen, falls ihr aus Versehen vorhabt dies zu tun.

Mein Test mit Lime Bike

Für meinen Test, habe ich Lime Bike gewählt, da die App sehr gute Bewertungen hatte und die auffälligen gelb/grünen Räder überall in der Stadt zu finden sind.

E-bikes in London
Auf der Karte werden alle verfügbaren Fahrräder im Umkreis angezeigt

Ich habe mir vor Ort die App installiert, mich kurz registriert und das nächste Rad gescannt. Das Schloss hat sich sofort geöffnet und ich bin losgefahren. Vorher hatte ich mit noch den Sattel auf die richtige Höhe eingestellt.

E-bikes in London
Hier könnt ihr den Sattel verstellen. Das Schloss öffnet sich automatisch.

Was man sofort merkt ist die elektrische Unterstützung. Aktuell fahre ich Zuhause ein normales Rad und das Anfahren mit dem E-Bike war schon etwas erschreckend, da man bereits durch einen kurzen Tritt in die Pedale einen ordentlichen Schub nach vorne macht. Bei höherer Geschwindigkeit war die elektrische Unterstützung dann weniger auffallend.

Vor- und Nachteile von e-Bikes

Im Vergleich zu den normalen Mieträdern ein großer Unterschied: Mit dem E-Bike kann man problemlos und ohne größere Anstrengung auch weitere Strecken zurücklegen.

E-bikes in London
Einfach den Code scannen und die Fahrt kann losgehen

Auch das Abstellen und Abschließen war absolut einfach und ohne Schwierigkeiten. Zumindest in der Lime App, gab es beim ersten Mal auch immer noch zusätzliche Hinweise was zu beachten ist.

Mir hat die Fahrt richtig viel Spaß gemacht und ich werde es sicher nochmal nutzen um die Stadt zu erkunden. Es ist auf jeden Fall sehr praktisch das Rad dort abstellen zu können wo man möchte, ohne jedes Mal eine Station suchen zu müssen.

Großer Nachteil sind die Kosten. Mit den Stationsrädern fährt man für 2 GBP am Tag so viel man will. Längere Fahrten mit den E-Bikes können aber schnell mal das drei oder vierfache Kosten. Da sind dann selbst Bus und U-Bahn billiger, wenn auch nicht so flexibel.

Gutscheincodes und Rabatte

Für eure erste Fahrt mit Lime Bike (oder E-Scooter) könnt ihr den Gutscheincode „RW3TRSK“ nutzen.

e-bikes in london
Beryl Bikes dürfen nur in den dafür gekennzeichneten Bereichen abgestellt werden.

Übersicht über die e-Bike Anbieter in London

NameGrundgebühr pro FahrtKosten je MinuteApp (Android/IOS)Zahlungsmethoden
Lime1 GBP0,15 GBPandroid store logoapple store logoPaypal, Kreditkarte, Apple Pay
Mobike——————-1 GBP pro 20 Minandroid store logoapple store logoKreditkarte
Freebike——————-1 GBP pro 10 Minandroid store logoapple store logoKreditkarte
Jump (Uber)1 GBP0,12 GBP (ersten 5 Minuten kostenlos)android store logoapple store logo

 

Paypal, Kreditkarte
Beryl1 GBP0,05 GBP

(andere Tarife möglich)

 

android store logoapple store logo

Kleine Anmerkung zum Klugscheißen: Es sind übrigens keine Leihräder, da „leihen“ immer kostenlos ist ;-).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It