Themse Tour London – Eine Seefahrt die ist lustig

Eine Themse Tour London gehört mehr oder weniger zum Pflichtprogramm eines jeden London Fans.

Schließlich bekommt man vom Wasser aus nochmal einen ganz anderen Blick auf London und seine Sehenswürdigkeiten. Besonders schön ist die Fahrt natürlich bei gutem Wetter.

Es gibt auf beiden Ufern der Themse mehrere Haltestellen bzw. Piers, an welchen die unterschiedlichen Linienboote halten. Unter anderem halten Boote in Westminster (Big Ben, London Eye), London Tower Bridge, Waterloo oder Greenwich.

Auf einer Undergroundkarte könnt ihr die Haltestellen leicht erkennen – sie sind mit einem kleinen Boot gekennzeichnet. Oder nutzt die spezielle London River Service Karte

Themse Tour London.

Boote fahren ca. alle 20 Minuten, je nach Zieldestination muss man auch mal etwas länger auf das nächste Boot warten.

Welche Themse Tour London sollte man wählen?

Neben verschiedenen Startpunkten gibt es auch diverse Anbieter von Schiffstouren auf der Themse.

Angeboten werden sowohl Rundfahrten (River Tours) und Hop on – Hopp off Fahrten bei denen ihr zwischendurch beliebig aus- und wieder einsteigen könnt (River Bus).

Ideal Route für Einsteiger – Vom Tower bis zum Big Ben

Eine gute Wahl ist sicherlich die Fahrt vom Tower Pier bis Westminster (Big Ben, London Eye) oder umgekehrt.

Themse Tour London
Ein guter Start- bzw. Endpunkt: Tower Bridge Pier

Auf dieser Strecke seht ihr im Prinzip alle wesentlichen Highlights: Lambeth Bridge, London Eye, Big Ben, Houses of Parliament, Westminster Bridge, Waterloo Bridge, National Theatre, Somerset House, OXO Building, St. Paul’s Cathedral, Millenium Bridge, Tate Modern, Shakespeare Globe Theatre, London Bridge, The Shard, HMS Belfast, Tower of London, City Hall und Tower Bridge.

Themse Tour London
Durchfahrt durch eine der zahlreichen Brücken

Auch eine Fahrt ab bzw. bis Greenwich ist sicherlich interessant, auch wenn es hier am Ufer etwas ruhiger zugeht. Highlights sind hier nur noch Canaray Wharf und Greenwich (Cutty Sark und das National Maritime Museum).

Anbieter von Themse Touren in London

Eine richtige Übersicht über zahllosen Angebote und Anbieter zu gewinnen ist quasi unmöglich und ist auch davon abhängig welche Route ihr tatsächlich fahren wollt. Tfl bietet allerdings einen kleinen Überblick über die möglichen Routen und Anbieter.

Grundsätzlich gibt die beiden oben beschrieben Varianten River Tours und River Bus.

River Bus

Anbieter ist MBNA Thames Clippers. Es gibt sechs verschiedene Routen und die Kosten laut Preistabelle beginnen ab 6.50 GBP (mit Oytser oder pay as you go).

RB1: Battersea Power Station – North Greenwich
RB2: Battersea Power Station – London Bridge City
RB4: Canary Wharf – Doubletree Docklands Nelson Dock
RB5: North Greenwich – Woolwich Arsenal
RB6: Putney – Canary Wharf

River Tours

Hier gibt es eine Vielzahl von Anbietern die auch diverse Zusatzleistungen wie z.B. Essen oder Eintrittskarten anbieten.

Verschafft euch auf der Seite von TFL einfach mal einen Überblick.

Speedboot Touren

Wem die normalen Boote zu langsam sind kann es etwas rasanter mit einem Speedboot versuchen.

Hier gibt es drei Anbieter:

Ticket kaufen und Sparmöglichkeiten – Was, Wann, Wo?

Grundsätzlich würde ich mir schon aufgrund des Wetters kein Ticket im Voraus kaufen.

Informiert euch, welche Themse Tour ihr machen wollt und bucht das Ticket vor Ort über das Handy oder kauft es direkt am Schalter.

Kinder bis 5 Jahre sind in der Regel kostenlos.

Online Tickets sind häufig günstiger, außerdem gibt es eine Vielzahl von Sparmöglichkeiten.

So enthält der London Pass und auch der London Explorer Pass eine flexible Möglichkeit mit City Cruises 24 Std lang an vier Anlegestellen ein- bzw. aussteigen zu können. (Westminster, London Eye, Tower Bridge, Greenwich).

Auch mit 2for1 lässt sich 50% sparen. Ihr könnt die Touren von City Cruises, London Eye River Cruise, MBNA Thames Clippersv und Thames River Services nutzen.

Ich hoffe ihr habt zumindest einen kleinen Überblick über die vielfältigen Angebote erhalten.

Also Schiff ahoi! Eine Themse Tour London lohnt sich in jedem Fall.

3 Gedanken zu “Themse Tour London – Eine Seefahrt die ist lustig

  1. Hallo,
    wer Spaß an einer Bootsfahrt hat und nicht ganz die übliche „Standardtour“ machen möchte, kann auch von Westminster weiter aus der Stadt heraus fahren, über Kews Gardens bis nach Hampton Court. Die Fahrt dauert dann drei Stunden, man sollte also ggf. eine warme Jacke dabei haben. Vom Schloss kann man dann nach der Besichtigung den Zug zurück in die City von London nehmen. Zug und Boot kann man natürlich auch tauschen.

  2. Dem kann ich nur zustimmen, lohnt sich in jeden Fall. Ich habe erst vor 2 Wochen die Tour von Westminster bis Tower Bridge gemacht. Da ich in London immer die Travelcard nutze, habe ich bei City Cruises 33% gespart. Die Fahrt war kurzweilig und sehr unterhaltsam und das Wetter wirklich klasse.

Schreibe einen Kommentar