Category

Food

Category

Das Frühstück in London ist für viele von euch sicher die wichtigste Mahlzeit um den Tag zu beginnen. Gut gestärkt kann man dann die Stadt erkunden. Hier findet ihr ein paar Hinweise bzw. Tipps an welchen Orten ihr in London gut frühstücken könnt. Frühstück in London – Frühstückstypen Frühstücken kann man eigentlich an jeder Ecke und die Auswahl ist daher riesig. In der Regel müsst ihr für euren Londonaufenthalt ja nur ein paar Mal frühstücken. Das will daher gut geplant sein. Wo man in London frühstücken gehen sollte, hängt natürlich entscheidend davon ab, welcher „Frühstücks-Typ“ man ist. Der schnelle Frühstücker Hat es eilig, weil er unbedingt so viel wie möglich von der Stadt sehen möchte. Hier empfehle ich euch entweder in einer Fastfood-Kette zu frühstücken (Mc Donalds, Burger King etc.) oder einfach im Supermarkt (Tesco o.ä.) ein paar Sandwiches, einen Kakao und ein wenig Obst zu kaufen. So geht ihr…

Süßigkeiten machen glücklich ist das Motto des American Candy Co in London. Und wenn die Amerikaner was können, dann sind es ungesunde Lebensmittel herzustellen. Wenn ihr mal wieder einen kleinen Zuckerschock braucht und dabei auf außergewöhnliche  Süßigkeiten zurückgreifen wollt, solltet ihr euch auf den Weg nack Camden machen. American Candy Co – Unvorstellbare Auswahl Sobald ihr die U-Bahn Station „Camden Town“ verlassen habt, ist der knallbunte Laden auf der gegenüberliegenden Straßenseite kaum zu übersehen. Die Auswahl an amerikanischen Süßigkeiten ist gigantisch und man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Viele bekannte Artikel gibt es hier in Geschmacksrichtungen die sich wohl nur ein Amerikaner ausdenken kann. Allein von den beliebten MMs gibt es über 10 hier unbekannte Sorten wie z.B. Kürbis, Minze, Candy Corn oder mit weißer Schokoloade. Gleiches gilt für Oreo, Pringles und diverse Frühstückscerealien. Zusätzlich gibt es noch viele coole amerikanische Non-Food Artikel. Hier gibt es auch…

Wenn ich mal allein nach London fahre übernachte ich gerne mit Airbnb in Shoreditch nahe der Brick Lane. In allen Reiseführer wird hier vom Brick Lane Beigel geschwärmt. Ich hatte den Laden zwar immer im Hinterkopf, hatte für einen Test aber noch keine Zeit. Zufällig war ich mal wieder in der Gegend und mir ist dann der Beigel Shop aufgefallen. Genauer gesagt hat mich im Schaufenster ein großes, saftiges Stück Rindfleisch angelacht. “Britains first and best Beigel Shop” steht auf der Reklametafel der Hausnummer 155. Einrichtung und Preise wirken tatsächlich sehr antiquiert, aber irgendwie macht das den Laden authentisch. Ich habe mir einen Salt Beef Beigel für knapp unter 5 GBP bestellt. Eigentlich gehören dazu noch Senf und Gurken (Mustard and Prickles). Darauf habe ich aber verzichtet. Die Portion war wirklich super. Viel Fleisch und extrem lecker. Vermutlich wäre es mit Senf und Gurken noch besser gewesen. Das teste ich…

Nach meinem Besuch von Pizza Express habe ich dieses Mal bei Pizza Union in der Nähe von King’s Cross reingeschaut. Von außen fällt direkt die rustikale Einrichtung auf. Ich nenne es mal „Industrie-Rustikal-Stil“. Zumindest wirkt es irgendwie recht angenehm. Es gibt viele Stehtische mit Hockern, aber auch einige normale Sitzplätze. Auf den Tischen findet ihr bereits das Besteck in Konservendosen, sowie ein paar Gewürzstreuer. Zur Auswahl stehen diversen Pizzen und einige Salate. Dazu könnt ihr direkt an der Kasse noch Oliven und Grissini kaufen und direkt mit an den Platz nehmen. Alle Pizza können individualisiert und mit zusätzlichen Toppings versehen werden. Auch glutenfreie und vegane Pizzen sind möglich. Nudelgerichte gibt es nicht. Auch ein paar Nachspeisen stehen auf der Speisekarte. Nach der Bestellung und Bezahlung erhaltet ihr einen Pieper, der blinkt und vibriert sobald eure Bestellung fertig ist. Diese kann dann vorne an der Theke abgeholt werden. Es erfolgt also…

Auf meiner kulinarischen Weltreise durch London habe ich dieses Mal einen Stop bei Benitos Hat im Bahnhof King’s Cross eingelegt. Hier werden euch Burritos und Margaritas angeboten. Wer also diese mexikanische Spezialität mag, ist hier ein der richtigen Adresse. Im Prinzip habt die Wahl, ob ihren euren Burrito oder Taco selber zusammenstellt (wie bei Subway) oder ob ihr lieber eine bereits fertige Kreation wählt. Benitos Hat – Auswahl und Angebot Ihr könnt dabei zwischen diversen Fleischfüllungen und verschiedenen weiteren Füllungen wählen. Als Beilage gibt es dann noch eine Handvoll Nachos. Außerdem gibt es eine große Auswahl an mexikanischen Getränken. Da ich im Bereich mexikanisches Essen eher unerfahren bin, habe ich mir einfach spontan was zusammengestellt und eine mexikanische Cola dazu genommen. Die Margaritas kommen aus einem Slush Automaten und sahen wenig ansprechend aus. Mein Fazit zu Benitos Hat Der Burrito war ganz lecker, aber auch kein Highlight. Da bevorzuge ich…

Mittlerweile gehört der Peggy Porschen Parlour zwar nicht mehr so ganz zu Londons geheimen Ecken, der kleine Kuchenladen ist aber trotzdem noch einen Besuch wert. Ob es hier wirklich leckeres Gebäck gibt oder einfach nur geniales Marketing betrieben wird, habe ich bei einem kurzen Besuch persönlich überprüft. Über Peggy Porschen Der Salon wurde 2010 eröffnet, und schon von außen wird klar: hier handelt es sich um eine kleine, pinke Märchenwelt in der alles süß und hinreißend und mit viel Liebe bis ins kleinste Detail gestaltet ist. Seit der Eröffnung hat Peggy allerlei Gebäck für Stars wie Kate Moss, Elton John und Madonna gebacken. Peggy Porschen Cakes – Social Media Marketing in Perfection Schon von weitem ist der kleine Laden an der Straßenecke zu erkennen. Kein Wunder, hebt sich doch die pinke Farbgebung im Außen- und Innenbereich deutlich von der Umgebung ab. Direkt vor der Tür wird klar, hier gibt es…

Auf dem Weg zu meiner Besichtigung von „Hidden London – Aldwych Station“ habe ich mich vorher noch im „The Diner“ in der Nähe des Trafalgar Square gestärkt. Mein Erfahrungsbericht zum The Diner Das Restaurant ist aufgebaut wie ein amerikanisches Diner, ich finde allerdings im britischen Stil. Mal abgesehen von der Sauberkeit der Tische, ist das Lokal gemütlich eingerichtet und macht einen netten Eindruck. Es sind halt nicht die poppigen roten Farben der amerikanischen Variante sondern eher ruhigere Brauntöne die mehr an einen Pub erinnern. Alles in allem also sehr gemütlich. Den Tische musste ich allerdings erstmal selber putzen, denn der war doch noch sehr fettig. Es war aber auch gerade nach Ende der Mittagszeit und die anderen Tische wurden auch nach und nach gerade geputzt. Man sollte trotzdem erwarten, dass nach dem Abräumen einmal feucht über den Tisch gewischt wird, bevor ein neuer Kunde kommt. Wie üblich gibt es…

Pubs in London gibt es wohl mehr als in irgendeiner anderen Stadt. Gefühlt läuft man ständig an einem Pub vorbei bzw. sieht nach Feierabend Menschen draußen auf der Straße stehen und ihr Feierabendbier trinken. Die 5 schicksten Pubs in London The Princess Louise Das gesamte Gebäude steht unter Denkmalschutz. Innen findet ihr eine schicke Einrichtung aus dem 19. Jahrhundert (1891). Ein Besuch der Herrentoilette ist besonders Empfehlenswert wegen ihrer imposanten Marmorausstattung. Adresse: 208 High Holborn, WC1V 7EP, Bloomsbury www.princesslouisepub.co.uk The Old Bank of England Auch dieser außergewöhnliche Pub befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1888. Wie der Namen schon andeutet war hier einst die Bank of England untergebracht. Sogar die Kronjuwelen und Goldbarren lagerten in dicken Tresoren. Besonders eindrucksvoll ist die imposante Bar. Adresse: 194 Fleet St, EC4A 2LT, City www.oldbankofengland.co.uk The Champion Das Merkmal dieses Pubs sind die ungewöhnlichen Buntglasfenster die britische Sportikonen und berühmte Persönlichkeiten…

Ich teste für euch ja immer gerne die Burger Läden die ich in London finde. Damit das auf Dauer nicht zu einseitig wird und wir mehr kulinarische Vielfalt gewinnen, habe ich jetzt mal bei Pizza Express vorbeigeschaut 😉 Eigentlich hatte ich Pizza Express schon vor ein paar Monaten getestet, aber vergessen ein paar Fotos zu machen. Die Pizza sah aber auch lecker aus und ich hatte damals mächtig Kohldampf. Da lag es natürlich Nahe einen zweiten Test durchzuführen, um die Sache mit den Fotos nachzuholen. Also habe ich beim Einkaufen im Westfield Shopping Center meine Mittagspause bei Pizza Express gemacht. Erfahrungsbericht Pizza Express Im Eingangsbereich wird man von einem Keller abgeholt und bekommt einen Platz zugewiesen. Bei mehreren freien Plätzen hat man aber durchaus die Möglichkeit sich einen Platz auszusuchen. Die Auswahl bei Pizza Express entspricht im Prinzip einer normalen Pizzeria. Neben Pizza gibt es Salate, Nudelgerichte und diverse Vorspeisen…

Kurz vor meiner Abreise aus London habe ich mich noch bei Patty & Bun an der Liverpool Street Station gestärkt. Patty & Bun – Auswahl und Bestellung Typisch bei allen Burgerketten wie Gourmet Burger, Byron Burger, Five Guys, Ham Holy Burger und Honest Burger haben alle Burger natürlich auch hier spezielle Namen. Also habe ich mich mal für einen „Cheeseburger“ entschieden. Man nennt ihn bei Patty & Bun „Ari Gold Cheeseburger“. Das Restaurant ist rustikal aber modern eingerichtet und machte einen sauberen Eindruck. Bei der Bestellung werdet ihr nach eurem Namen gefragt und dann ausgerufen sobald eurer Burger fertig ist. Finde ich etwas bescheuert, eine Nummer hätte es auch getan. Witzig war, dass sie mich ausgerufen haben, obwohl ich der einzige Kunde im Laden war und ich erst ein paar Minuten vorher bestellt hatte. Natürlich gibt es noch die üblichen Beilagen wie frisch geschnittene Pommes und Coleslaw. Außerdem eine weitere…

Auf der Suche nach dem besten Burger in London, war ich dieses Mal im Westfield Shopping Centre um euch einen Erfahrungsbericht von Five Guys geben zu können. Wieder eine Burgerkette die von sich selbst behauptet, die besten Burger der Stadt zu machen. Zumindest werden in den Anzeigen zahlreiche positive Stimmen zitiert und auch Ed Sheeran scheint den Laden zu mögen. Five Guys – Auswahl und Bestellung Die Auswahl ist übersichtlich. Burger, Beef Dogs, Sandwiches und dazu Pommes, Getränke & Milchshakes. Ich habe mich für einen kleinen Hamburger mit Pommes entschieden. Die Toppings des Burgers könnt ihr selbst bestimmen und aus einer Liste auswählen. Salat, Tomate, Zwiebeln, Pilze,… insgesamt gibt es 12 Stück zur Auswahl. Gezahlt wird direkt bei der Bestellung. Ihr erhaltet eine  Nummer und könnt dann eure Bestellung am Ausgabeschalter in Empfang nehmen. Das Essen wird euch in einer braunen Papiertüre übergeben. Ketchup und Besteck gibt es separat und…

Nach meiner negativen Erfahrung mit Byron Burger, habe ich direkt am nächsten Tag mal Ham Holy Burger angesteuert. Zwei Pleiten hintereinander sind ja nicht zu erwarten. Ham Holy Burger findet ihr im Kaufhaus John Lewis in der 300 Oxford Street. Das Restaurant liegt etwas versteckt im hinteren Bereich der 3. Etage. Fahrt mit dem Aufzug hoch, dann ist es leichter zu finden! Erfahrungsbericht – Ham Holy Burger Ihr bekommt am Eingang einen Tisch zugewiesen, also nicht einfach irgendwo hinsetzen. Dieses in Amerika übliche Prinzip finde ich ganz okay. Da genügend freie Plätze zur Verfügung standen, konnte ich mir meinen Platz aber  aussuchen. Ich habe den Ham Holy Burger und dieses Mal einfach eine normale Pommes dazu bestellt. Leistungswasser gab es kostenlos dazu. Der Burger und die Pommes kamen schnell. Serviert wurde auf einem edlen Schieferbrett. Die freundliche Bedienung hat auch gefragt, ob ich Ketchup etc. dazu haben möchte. Leider steht…

Heute möchte ich euch in einem Erfahrungsbericht Byron Burger vorstellen. Ich teste ja ab und an mal den ein oder anderen  Burgerladen in London und berichte hier davon. Nach der Gourmet Burger Kitchen, Honest Burger und Bleeker, habe ich bei meinem letzten Aufenthalt mal Byron Burger ausprobiert. Ich bin zufällig mit dem Bus an der Tottenham Court Road an einer Filliale vorbei gefahren und bin dann gleich mal ausgestiegen um mich zu stärken. Erfahrungsbericht Byron Burger Der Laden macht von außen einen sehr guten und geräumigen Eindruck. Am Eingang wurde ich schnell bedient und es wurde mir ein Platz zugewiesen. Auch die Bedienung war halbwegs freundlich. Die Bestellung wird hier noch beim Kellner aufgegeben. Was ich sehr positiv finde. Ich habe mich dann für die Specials „Byron Burger“ und die „Courgette Fries“ entschieden. Nach kurzer Wartezeit kam das Essen. Und hier direkt die erste Pleite: Die Courgette Fries entpuppten sich…

Pin It