Erfahrungsbericht Patty & Bun – Burger vom Feinsten

Kurz vor meiner Abreise aus London habe ich mich noch bei Patty & Bun an der Liverpool Street Station gestärkt.

Patty & Bun – Auswahl und Bestellung

Typisch bei allen Burgerketten wie Gourmet Burger, Byron Burger, Five Guys, Ham Holy Burger und Honest Burger haben alle Burger natürlich auch hier spezielle Namen. Also habe ich mich mal für einen „Cheeseburger“ entschieden. Man nennt ihn bei Patty & Bun „Ari Gold Cheeseburger“.

Das Restaurant ist rustikal aber modern eingerichtet und machte einen sauberen Eindruck.

Patty & Bun
Rustikal aber schick.

Bei der Bestellung werdet ihr nach eurem Namen gefragt und dann ausgerufen sobald eurer Burger fertig ist. Finde ich etwas bescheuert, eine Nummer hätte es auch getan.

Witzig war, dass sie mich ausgerufen haben, obwohl ich der einzige Kunde im Laden war und ich erst ein paar Minuten vorher bestellt hatte.

Natürlich gibt es noch die üblichen Beilagen wie frisch geschnittene Pommes und Coleslaw. Außerdem eine weitere Auswahl an Burgern und Chicken Wings. Diese habe ich aber nicht probiert.

Die meisten Burger gibt es auch als Veggie Version. Ob es eine glutenfreie Variante gibt, war aus der Speisekarte nicht ersichtlich. Aber die Buns weglassen geht ja immer. Zumindest das sollte kein Problem sein.

Patty & Bun
Auf den Tischen steht alles was man braucht.

Auf allen Tischen steht Besteck, Ketchup, Mayo und Chili Sauce.

Mein Fazit Patty & Bun

Patty & Bun
Lecker!

Der Burger war wirklich sehr lecker und das Fleisch saftig. Für knapp £9 fand ich die Portion für Londoner Verhältnisse ausreichend. Für £1 mehr hätte ich noch Bacon auf den Burger bekommen. War aber gar nicht nötig. Beim nächsten Besuch in London werde ich hier sicher nochmal einen Burger essen und auch mal die Pommes probieren. Das war auf jeden Fall mein bisher bester Burger in London.

Schreibe einen Kommentar