Category

Sehenswürdigkeiten

Category

In Sachen Fußball ist London sicher ein Mekka für Fußballfans: Immerhin fünf Clubs aus London spielen in der wohl attraktivsten Liga der Welt, der Premier League. Und auch die Fußballstadien sind allesamt sehr sehenswert. Ein Fußballspiel im Mutterland des Fußballs zu besuchen, ist für jeden, der auch nur ein bisschen was für Fußball übrig hat mit Sicherheit ein Erlebnis. Fuball in London – Die Fußballclubs Mit zwölf Proficlubs innerhalb der Stadtgrenzen und zahlreichen weiteren Clubs im Umkreis, findet sich in London eine Dichte an Teams, wie sie es sonst in dieser Form wohl in keiner anderen Stadt der Welt gibt. Die Clubs sind so verschieden, wie die Menschen, die in London leben und nahezu jeder (britische) Einwohner der Stadt hegt Sympathien für einen bestimmten Verein und ist interessiert an Fussball. Zudem ist London Sitz des englischen Fußballverbands, der FA, und nach dem Umbau des Wembley Stadions wieder Austragungsort für alle Länder- und…

Kostenlose Angebote in London gibt es viele, denn London bietet ein Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Einige davon sind teuer, aber es gibt auch viele kostenlose Angebote. Man kann sich problemlos mehrere Tage in London aufhalten und viele spannende Dinge erleben, ohne dafür teuren Eintritt zahlen zu müssen. Im folgenden Beitrag erhaltet ihr eine Übersicht über die vielen kostenlosen oder preiswerten Angebote in der Stadt. Kostenlose Angebot in London – Übersicht Museen Museum of London Science Museum Natural History Museum Victoria & Albert Museum Imperial War Museum British Museum Canal Museum (sehr außergewöhnlich, Eintritt £4) Sir John Soane’s Museum Parks Entgegen der gängigen Meinung, regnet es in London nicht immer: Scheint die Sonne locken die Parks von London zum Spazieren und Picknicken. Zu den schönsten Parks Londons zählt sicherlich der größte innerstädtische Park, der Hyde Park, in dem sich unter anderem der kleine See „The Serpentine“ befindet. Bei schönem Wetter kann am…

Unter dem Motto – Sherlock Holmes London, Wachsfiguren und Rosengarten, ist dieser Spaziergang ideal für alle die ein wenig Entspannung suchen und neben den bekannten Londoner Sehenswürdigkeiten auch noch ein paar weniger bekannte, aber genauso spannende Orte in London kennen lernen wollen. Wir starten an der Baker Street. Hier endet übrigens auch die Fahrt mit dem easybus vom Flughafen Stansted. Ihr könnt also direkt raus aus dem Bus und mit dem Seightseeing beginnen. Alle Anderen können als Start die Underground Baker Street wählen. Sie ist nur wenige Meter von der Bushaltstelle entfernt. Sherlock Holmes London Die Baker Street kennen wir wohl alle als Wohnsitz des berühmten Meisterdetektives Sherlock Holmes. So könnt ihr  in der Baker Street 221b natürlich das berühmte Haus besichtigen in dem Sherlock Holmes und sein Partner Dr. Watson von 1881 bis 1904 im ersten Stock lebten. Der Eintritt ins Haus kostet £15. Nebenan im Sherlock Holmes Museum könnt…

Veranstaltungen rund um die Themse Im September ist es wieder soweit, dann steht einen Monat lang die Themse im Mittelpunkt von über 100 Vernanstaltungen, die in London und Umgebung stattfinden. “Totally Thames“ bietet Musik, Kunst, Vorträge, Bootsfahrten usw. Hier ist eine kleine Übersicht: An mehreren Tagen finden Archaeological Walks entlang des Themseufers statt. Stationen sind u.a. Putney,  Bermondsey, Battersea und Greenwich. “A Mile in My Shoes” ist ein Event des Empathy Museums, bei dem man eine Meile in den Schuhen einer anderen Person am Fluss entlangläuft und dabei deren Geschichte per Kopfhörer eingespielt bekommt. Am 26. und 27. September wird der Londoner Tonkünstler Iain Chambers in den Gewölben unterhalb der Tower Bridge erstmals seine Komposition Bascule Chambers aufführen, in der die Geräusche der Zugbrücke mit einbezogen werden. “Rivers of the World” ist ein Projekt, bei dem junge Menschen aus aller Welt unter professioneller Anleitung ihre Flussstädte porträtieren. Die entstandenen Bilder…

Der Chelsea Physic Garden ist nach dem Botanischen Garten Oxford der zweitälteste Botanische Garten in England und der älteste botanische Garten in London. Er wurde 1673 gegründet. Ein botanischer Garten voller Pflanzen, die einen medizinischen Nutzen haben. Besonders an sonnigen Tagen kann man hier entspannen und die Natur etwas abseits des Trubel genießen. Aber auch für Blumen- ind Pflanzeninteressierte ist der Chelsea Physic Garden ein echter Geheimtipp und toller Ort um viele verschiedene Pflanzen zu entdecken. Insbesondere wenn ihr den London Pass habt und noch etwas Zeit habt, ist ein Abstecher zum Garten eine abwechslungsreiche Ergänzung des Tagesprogramms. Über den Chelsea Physic Garden Der Garten umfasst heute 1,53 Hektar. Er liegt in Chelsea im Royal Borough of Kensington and Chelsea. Das dreieckige Gelände wird von dem Embankment, der Royal Hospital Road und dem Swan Walk begrenzt. Der Standort – in der Nähe der Themse und umgeben von Häusern – wurde…

Die Route 4 Shop and Walk (Covent Garden, Soha, Mayfair) ist jetzt online! Viel Spaß beim Shopping! Diese Route ist für alle die den Londonbesuch mit einer mehr oder weniger großen Shoppingtour verbinden möchten. Die gesamte Route kann man auch auf zwei oder mehr Tage verteilen, denn nur dann kann man wirklich in Ruhe bummeln und die Eindrücke auf sich wirken lassen. Ob es sich wirklich lohnt in London einkaufen zu gehen, muss natürlich jeder selbst beurteilen, aber das ein oder andere Schnäppchen oder exquisite Accessoire lässt sich immer finden. Letztlich ist sicherlich auch der aktuelle Wechselkurs entscheidend. [ratings]

Londoner Theaterviertel – online Die Route 7 – Londoner Theaterviertel – ist jetzt online. Diese Rundgang führt euch einmal durch das Theaterviertel Londons und lässt sich idealerweise mit einem Theaterbesuch verbinden. Da die Route eher kurz ist und am bestens bei Abendanbruch genutzt werden sollte, eignet sie sich auch hervorragend zur Kombination mit den anderen vorgestellten Spaziergängen durch London. [ratings]

Für alle Harry Potter Fans gibt es in London eine neue Sehenswürdigkeit. Die Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter befindet sich 32 Kilometer nordwestlich von London in Leavesden. Wer sich für die Welt von Harry Potter interessiert ist hier auch 2017 genau richtig. Was erwartet euch bei der Harry Potter Tour in London? Ein kurzer Film stimmt die Besucher auf die bevorstehende Harry Potter Studios Tour ein. Die Tour bietet Einblick in die Kulissen der legendären Zauberschule und anderer Orte aus den bekannten Potter Filmen wie ein Modell von Hogwarts der berühmten Zauberschule und die Winkelgasse. Seit März 2015 findet sich eine spektakuläre Neuheit auf dem Set: Das Gleis 9 3/4. Hier dampft der Hogwards Express und man kann sogar die einzelnen Abteile betreten. Darüber hinaus bietet die Tour einen detailierten Einblick hinter die Kulissen der Harry Potter Filme. Kostüme, Möbel, Masken: Es gibt allerhand…

Was gibt es schöneres als einen tollen Ausblick zu genießen? Wer dann noch eine sportliche Herausforderung sucht, für den ist ein Besuch des Monument in London auf jeden Fall empfehlenswert. Das Monument wurde zwischen 1671 und 1677 durch Sir Christopher Wren gebaut, um an das große Feuer von London zu gedenken und um den Wiederaufbau der Stadt zu feiern. 1666 begann das große Feuer, welches sich von einer Bäckerei in der Pudding Lane durch die Stadtteile fraß und schließlich einen großen Teil von London zerstörte. Bei diesem Feuer wurde auch die St. Pauls Cathedral beschädigt. Nur Häuser aus Stein haben das Feuer überstanden. In der Nähe der Stelle an der das Feuer damals ausbrach, wurde dann die Säule errichtet. Dort befindet sich auch die gleichnamige U-Bahn-Station. Besonders an dieser Säule ist, dass man sie betreten kann. Insgesamt ist das Monument 48,7 Meter hoch – mit 311 Stufen muss man es…

Ein ganz besonderes Highlight befindet sich in der Abbey Road in London – der legendäre Beatles Zebrastreifen. Gerade für Beatles-Fans diente dieser Ort in den vergangenen Jahren als Pilgerstätte und auch heute trifft man noch sehr viele Menschen. Über den Beatles Zebrastreifen Historisch betrachtet begann alles im Spätsommer 1969 – die vier “Pilzköpfe” Paul McCartney, John Lennon, George Harrison und Ringo Starr haben gerade ihr neustes Album namens Abbey Road fertiggestellt. Am 8. August 1969 wurde in der Abbey Road um 11:30 Uhr vormittags das Cover für dieses Album aufgenommen. Zu sehen sind die vier Bandmitglieder, wie sie hintereinander den Zebrastreifen vor den Abbey Road Studios überqueren. Für das Cover des mittlerweile legendären „Abbey Road“-Albums widersetzten sich die vier Beatles all den viel zu aufwendigen Vorschlägen und wanderten bequemerweise hinunter auf die Straße, um innerhalb weniger Minuten ein Bild schießen zu lassen, das einem Zebrastreifen zum Denkmalschutz verhalf, einen VW…

London mit dem Rad erkunden Wer sich schon ein wenig in London auskennt, sollte die Stadt einfach mal mit dem Rad erkunden. Man erhält völlig neue Eindrücke und kommt günstig von A nach B. Pro Rad wird nur £ 2 für 24 Std fällig. Allerdings müsst ihr die Räder immer nach max. 30 Min an einer der vielen Stationen zurückgeben. Sonst wird es schnell deutlich teurer. Wie ihr ein Fahrrad in London mieten könnt, habe ich in einem gesonderten Beitrag ausführlich erläutert. Weitere Infos: Mit tausenden Fahrrädern und hunderten von Abgabestationen, die 24 Stunden am Tag erreichbar sind, ist die Fahrradvermietung („cycle hire“) von Barclays eine einfache und spaßige Möglichkeit, um durch London zu fahren. Ab März 2015 hat die Santander Bank den bisherigen Sponsor die Barclay Bank abgelöst. [ratings]

Pin It